Update zu „Bald wieder reisefertig?“

Immer wieder ändert sich was in meiner Unfallschadensangelegenheit. Deshalb heute ein Update zum Beitrag Bald wieder reisefertig? WoMo-Instandsetzung im Herstellerwerk vom 27. März!

Weil die Reparaturkosten (inkl. Lackierung) den Wiederbeschaffungswert gem. Gutachten nicht überschreiten dürfen, lässt N+B nun aus Kostengründen in Ebern keine Notreparatur durchführen (damit ich das WoMo auf eigenen Rädern ins Werk fahren könnte), sondern das Fahrzeug wird per Spedition von Ebern nach Polch transportiert. Dort können Fiat- und Aufbaureparatur in einem Aufwasch günstiger erledigt werden als getrennt, weil dann nicht manche Teile mehrfach montiert und demontiert werden müssen, erklärte man mir. Ich brauche die ursprünglich geplante Überführungsfahrt also nicht zu machen.

Inzwischen wurde werksseitig bereits die Hausspedition beauftragt, das WoMo in Ebern abzuholen. Somit darf gehofft werden, dass das Fahrzeug rund sechs Wochen nach dem Schadensereignis endlich am richtigen Reparaturort ankommt, falls es nicht noch vom Tieflader fällt. (-:

Hätte man mir in Ebern von Anfang an gesagt, dass eine Reparatur gemäß Gutachten nur im N+B-Werk möglich sei und schon damals die Überführung ins Werk vorgeschlagen, bzw. organisiert, wären mir und Anderen viel Zeit, Mühen Geld und Ärger erspart geblieben. Stattdessen bot man mir eine vom Gutachten abweichende Ausbesserungsreparatur an. So musste ich erst mal mühsam selbst herausfinden, was Sache ist.

Seitdem die Leitung des Service-Centers bei Niesmann+Bischoff in Polch die Sache in die Hand genommen hat, geht es voran. Das hätte schon vor vier Wochen so sein können. Über Hintergründe bestimmter Verhaltensweisen in Ebern will ich nicht spekulieren, als unangemessen empfinde ich aber zumindest, jetzt für die letztlich dort verursachte Verzögerung auch noch Standgebühren zu verlangen.

Die Abholung des WoMo in Polch wird voraussichtlich erst im Mai möglich sein, weil manche Ersatzteile erst  dann verfügbar seien. Dann wird diese Angelegenheit ein Vierteljahr gedauert haben. Beachtlich für einen vermeintlich leichten Auffahrunfall!

Am Ende werde ich (voraussichtlich im Juni) in diesem Blog ein ehrliches Fazit zur Abwicklung durch ADAC, Allianz, Abschlepper und Niesmann+Bischoff-Service-Center ziehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.