Vorgezogener Muttertagsbesuch am Grab

Unseren Besuch am Grab meiner Eltern auf dem Evangelischen Zentralfriedhof in Regensburg anlässlich des bevorstehenden Muttertages absolvierten wir schon heute, weil am Sonntag das Friedhofstor geschlossen ist und es dann Parkprobleme mit dem Auto gibt. Parkt man weiter weg, muss man die ganzen Grabpflegeutensilien und schwere Blumentöpfe auch entsprechend weit tragen. Werktags dagegen kann man auf dem Friedhofsgelände in Grabnähe halten und parken.

Mit über 20 Grad und strahlendem Sonnenschein herrschte ideales Wetter für die Fahrt nach Regensburg. Auf dem Rückweg kehrten wir noch zum Mittagessen im Landgasthof Prößl in Hainsacker ein. Ein empfehlenswertes Haus, was der bescheidene Internetauftritt gar nicht vermuten lässt. Auch mit dem WoMo anfahrbar (viele Parkmöglichkeiten)!

Trotz des schönen Wetters fuhren wir am Nachmittag frühzeotig und rasch (auf der A93, ohne geöffnetes Verdeck) wieder nach Hause, denn um 16.00 Uhr gibt es den ARV-Flashmob für die Gleichstellung von Menschen mit und ohne Behinderung. Noch eine gute Stunde!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.