Tagfahrleuchten und Ganzjahresreifen

Heute dürfte nun die letzte Maßnahme an meinem FlairLIFE zur Wiederherstellung des Zustandes wie vor dem Unfall über die Bühne gehen: Die Montage der beim Aufprall zerstörten TagfahrleuchtenDazu habe ich meine Stammwerkstatt bei BayWaTec in Weiden aufgesucht, denn für mein altes Auto sind Mechaniker der alten Schule genau die richtigen.

Als LED-Tagfahrleuchten habe ich von Conrad das Philips-Modell DaylightGuide schicken lassen, das mit Lichtleitern arbeitet, sodass keine einzelnen LEDs sichtbar sind und ein homogenes, helles Licht entsteht. Selbstverständlich sind die Leuchten zugelassen.

Sie schalten sich automatisch ein, sobald der Motor läuft. Die Zündung allein genügt nicht. Das ist angenehm, denn wenn man auf dem Stellplatz mal eben die Zündung einschalten muss, z. B. um mit den Luftfedern zu nivellieren, macht man nicht immer gleich durch „Festbeleuchtung“ auf sich aufmerksam.

Wird das Fahrlicht eingeschaltet, werden die Tagfahrleuchten gedimmt und fungieren als Positionsleuchten. Nach dem Abschalten des Motors bleiben die Tagfahrlichter noch etwa eine Minute als Orientierungslicht an. Die Philips-Leuchten sind nicht billig, wirken aber hochwertig.

Außerdem haben wir die Conti-Ganzjahresreifen auf Profiltauglichkeit für den bevorstehenden Winter geprüft, den Reifendruck korrigiert und gleich Servicetermine für die Pkws ausgemacht. Beim Volvo steht der Wechsel auf Winterräder an, und beim Polo ein jährlicher Kundendienst.

Beim WoMo schließlich habe ich mich entschieden, die beiden Ganzjahresreifen auf der Antriebsachse zu erneuern, um sicher über den Winter zu kommen. Die „alten“ mit noch 4mm Profiltiefe übernimmt Jochen für eine Tandemachse seines Flair 6700A. Ich habe wieder Conti bestellt. Die genaue Reifenbezeichnung lautet: CONTINENTAL VANCO Four Seasons 215/75R16 116/114R 10PR. Es ist der einzige Ganzjahresreifen mit Traglastreserven für den Ducato 230 Maxi, den ich ausfindig machen konnte. Es müsste eigentlich noch einen von Pirelli geben.

img_2851
Continental Four Seasons Ganzjahresreifen

Seit vielen Jahren bin ich sehr zufrieden mit diesem Reifentyp. Wir sind noch nie im Winter hängengeblieben, im Sommer auf einer nassen Wiese allerdings schon. Das wäre aber beim Ducato erst recht mit reinen Sommerreifen passiert. In den vergangenen Jahren haben wir im Winter stets den Alpenraum besucht. Die Conti Vanco Four Seasons haben uns auch bei tiefem Schnee nicht enttäuscht. Mit der Ganzjahresbereifung erspare ich mir zweimaliges Reifenwechseln pro Jahr und brauche keinen Reifenlagerplatz.

Die oft negativen Meinungen über Ganzjahresreifen kann ich mit diesen Reifen am WoMo nicht nachvollziehen. Viel winterlicher als über Sylvester 2014/15 (Fotos) kann es kaum noch werden. Dennoch sind wir ohne Ketten durchgekommen, sowohl im Allgäu als auch im Raum Garmisch und Oberammergau.

Auch im Sommer laufen diese Allwetterreifen ruhig und angenehm. Deshalb ist auch unser Polo so bereift, allerdings mit dem Vector von Goodyear. Auch er läuft prima und hat Grip.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s