Kein Wertgegenstand, aber die Lieblingssonnenbrille

Gestern Abend fuhren wir also nochmals nach Luhe, um die am Freitag im Torstüberl vergessene Sonnenbrille abzuholen. Bei der Gelegenheit aßen wir auch gleich zu Abend. Vorsorglich hatten wir gestern nur gefrühstückt und mittags gefastet. 

Da es etwas später geworden war, wollten wir lieber in der Gaststube sitzen, denn draußen im Biergarten war die Schattentemperatur unter 20°C gefallen. Meine alte Lieblingssonnenbrille hatte der Wirt sicher verwahrt. Sie ist zwar nicht wertvoll, aber ich bevorzuge sie u. a. wegen der gleitenden Abdunkelung (Titelfoto links) gegenüber dem neueren und wesentlich teureren Exemplar (rechts im Bild), das ich ersatzweise aufgesetzt hatte.

Er händigte mir das gute Stück gleich aus, und wir bestellten im Gegenzug Jägerbraten (Ute) und gebackene Tintenfischringe. Die Portionen waren wieder so riesig, dass wir jeweils die Hälfte davon einpacken ließen. Das ergab heute sogar noch ein ansehnliches Mittagessen.

IMG_3624
So wird im Torstüberl das Essen verpackt.

In der Nacht zog in der Ferne das erwartete Gewitter vorüber. Leider regnete es keinen Tropfen. Der Garten hätte es gebraucht. Aber es hat abgekühlt auf etwa 17°C. Die Sonne lässt sich heute nür sporadisch sehen.

Am Nachmittag will ich beim WoMo ein paar Kleinigkeiten reparieren. So hat sich beispielsweise die dünne Sperrholzplatte im Massivholz-Rahmen des Türchens zum Schuhschrank gelöst und will wieder eingeklebt werden. Ponal Holzleim wird’s richten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.