Gutbürgerlich mit Stellplatz und weitem Blick

Gestern unternahmen wir am Nachmittag noch eine kleine Ausfahrt mit dem Cabrio. Da wir das Mittagessen hatten ausfallen lassen, wollten wir gegen Abend irgendwo den Genuss des Sonntagsbratens nachholen. 

IMG_6961
Das Cabrio wurde aus der Garage geholt. Bei mehr als 20°C konnte man offen fahren.

Als wir zwischen Neustadt und Tirschenreuth am Hotel Igel vorbeifuhren und sahen, dass die Terrasse gut besucht war, entschlossen wir uns spontan, den letzten freien Tisch zu besetzen. Man sitzt an solchen Sonnentagen sehr schön auf der Hotelterrasse und kann weit über die oberpfälzische Landschaft blicken.

Von der umfangreichen Speisenkarte wählte Ute Schäufele mit Knödel und Blaukraut, dazu leichtes Weizen. Ich bestellte eine halbe Ente mit Knödel und gemischtem Salat. Als Chauffeur trank ich nur Mineralwasser. Das erste Glas musste ich allerdings zurückgehen lassen, denn es schmeckte absolut schal. Erst beim zweiten Anlauf erhielt ich ein sprudelndes, erfrischendes Getränk.

Die nächste Reklamation betraf den Beilagensalat. Ich hatte ihn mit Essig und Öl bestellt, aber das Öl schmeckte ranzig. Ich ließ den Salat stehen. Ute bekam ebenfalls Salat, obwohl sie Blaukraut bestellt hatte. Auch das wurde behoben. Dann wollte man mir Roulade servieren. Ich hatte aber Ente gewählt. Das Personal schien ausgeprägte logistische Probleme zu haben.😴

IMG_6965

Am Ende stand dann doch alles korrekt auf dem Tisch, und es schmeckte gut. Nur der leichte, wenngleich warme Wind, der auf der Terrasse ständig über das Essen strich, kühlte die Speisen recht schnell ab. Dennoch waren wir zufrieden und ließen einpacken, was wir nicht geschafft hatten. Das gibt’s heute Mittag.

Als der Chef sich erkundigte, wie es geschmeckt habe, wies ich ihn lediglich auf das möglicherweise ranzige Öl hin, was sich dann tatsächlich bestätigte. Von den kleinen Pannen erzählte ich ihm nichts. Seine Leute hatten wohl ausnahmsweise einen schlechten Tag gehabt.😩

Kostenloser Stellplatz

Wir sprachen auch über die Möglichkeit, neben dem Hotel im Wohnmobil zu übernachten. Der Hotelbesitzer erklärte mir, das sei überhaupt kein Problem. Es gebe genügend Stellflächen sowohl auf dem asphaltierten Parkplatz als auch auf dem angrenzenden Wiesengelände. Nur kurz in der Rezeption oder im Restaurant Bescheid sagen! Bei Bedarf könne sogar Strom zum WoMo verlegt werden. Das Ganze sei kostenlos, doch sei ein Besuch des täglich ab 11.00 Uhr durchgehend geöffneten Restaurants wünschenswert.

IMG_6966
Auffahrt zur Stellplatzwiese

Das Hotel Igel ist also durchaus ein Tipp für einen kostenlosen Zwischenstopp mit dem Wohnmobil in schöner, naturnaher Lage. Die gutbürgerliche Gastronomie erfreut durch zivile Preise und in der Regel einwandfreien Service.😋

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.