„Tote“ Marke »Bavaria Camp«?

Gestern hatte ich Gelegenheit, mal einen Kastenwagenausbau von Bavaria Camp näher in Augenschein zu nehmen. Mein Jugendfreund Hans hatte mich eingeladen, seinen Pelino zu besichtigen, den er 2013 erworben hatte und der seit 2015 nicht mehr gebaut wird. Tot wirkte das WoMo dennoch keineswegs, sondern durchaus zeitgemäß.

Nachdem erst kürzlich ein Gebrauchtwagen-Check im Fachmagazin AutoBILD Reisemobil erschienen war, bei dem das Auto recht gut abgeschnitten hatte, war ich gespannt auf die Qualitäten der „toten“ Marke und ob Hans auch so zufrieden mit dem Ausbau ist, wie das der Check von AutoBILD Reisemobil erwarten lässt.

img_4268.jpg

Hans war mit seiner Frau erst vor wenigen Tagen von einer England-Rundreise zurückgekehrt, auf der das Mobil klaglos gelaufen war. Beim Besuch zahlreicher Städte auf der Insel konnte der Pelino die Vorteile der kompakten Abmessungen ausspielen. Kommt man aber auch innen damit zurecht? Hans hatte davor einen geräumigen Integrierten von FFB. Wie war wohl die Umstellung?

Ein stabiler Carport aus Stahl und Glas überdacht den Pelino, wenn er auf dem heimischen Grundstück steht. Silbern, mit dezentem Dekor macht der Ducato eine gute Figur. Auch innen wirkt der Pelino attraktiv und gut durchdacht. Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche, Bad  –  alles ist auf kleinem Raum realisiert und gefällig gestaltet..

Auffallend der verschiebbare Kleiderschrank, der entweder in der Nasszelle oder an der Sitzgruppe hinter dem Fahrersitz positioniert werden kann! Mit einem praktischen Rollladen wird der Schrank verschlossen.

IMG_7968
Durch die geöffnete Nasszellentür sieht man den von rechts hineingeschobenen Kleiderschrank mit geschlissenem Rollladen, …
IMG_7969
… mit geöffnetem Rollladen. Es entsteht mehr Platz an der Sitzgruppe rechts daneben.
IMG_7970
Aus der Nasszelle nach rechts zur Sitzgruppe und hinter den Fahrersitz verschobener Kleiderschrank mit geschlossenem Rollladen, …
IMG_7972
… mit geöffnetem Rollladen. – Nur mit verschobenem Schrank ist die Nasszelle nutzbar.

Ausreichend Stauraum gibt es unter dem Heckdoppelbett und in den Hängeschränken rundum. Das gesamte Interieur macht einen sehr gediegenen Eindruck. Eigentlich schade, dass die WoMo-Schmiede Bavaria Camp nicht mehr existiert!

Hans und seine Frau haben die Umstellung vom geräumigen FFB zum kompakten Bavaria Camp offensichtlich erfolgreich vollzogen. Man ist äußerst zufrieden mit dem Pelino. Hat doch jedes Wohnmobilformat seine Vor- und Nachteile. Für Städtereisen und Besichtigungstouren ist so ein kompakter und doch komfortabler Kastenwagen ideal.

So sah AutoBILD Reisemobil den Gebrauchten von Bavaria Camp:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.