Mäusedreck und Sachbeschädigung

Zwei ausgesprochen ärgerliche Feststellungen musste ich gestern treffen: Im WoMo evtl. Hinterlassenschaften einer Maus und außen zwei relativ auffällige Kratzer in der Karosserie-Seitenwand. 

Während bezüglich eines blinden Passagiers in Form eines Nagetiers die Chance besteht, dass das Problem bereits durch das Aufstellen von Pfefferminzduft-Flakons gelöst ist, dürfte die Beschädigung von Dekorstreifen und darunterlegender Lackschicht durch zwei tiefe Kratzer nicht ganz billig werden.

IMG_9146
Die Anordnung der Kratzer könnte auf Mutwilligkeit schließen lassen.

Sollten die Kratzer nicht auf Mutwillen zurückzuführen sein, ist mir unverständlich, wie man so wenig Charakter und Anstand haben kann, dass man sich nicht als Schadensverursacher/in zu erkennen gibt und wenigstens seine Adresse hinter den Scheibenwischer klemmt. So eine Beschädigung kann natürlich auch in einer KFZ-Werkstatt passieren. Vor Jahren gestand man mir beispielsweise in meiner damaligen Werkstatt, dass man durch eine Ungeschicklichkeit eine kleine Delle ins Aluaußenblech gedrückt habe. Weil das schwer zu reparieren gewesen wäre, ließ ich einen Aufkleber mit der Polcher Lilie, dem N+B-Emblem, anbringen, der die kleine Unebenheit kaschiert.

IMG_9084
Die Delle unter der „Polcher Lilie“ ist nicht mehr wahrzunehmen.

Durch die Aufrichtigkeit des Werkstattpetsonals konnte preiswert Abhilfe geschaffen werden, und vor allem hatte ich ein viel besseres Gefühl, als wenn ich den Schaden wie gestern selbst hätte entdecken müssen, ohne dessen Verursacher zu kennen. Das fördert leider (auch unbegründetes) Misstrauen gegenüber Anderen.

Dass man es als Verursacher nicht merkt, halte ich für ausgeschlossen, noch dazu bei zwei Kratzern. Einer senkrecht, einer waagerecht! Beide waren vor ein paar Tagen noch nicht da. Beweis: Nachstehendes Foto vom 12. September in Ebern!

 

Die Behebung des Schadens kostet mein Geld. Und das, obwohl heutzutage eine Betriebs- oder Privathaftpflicht-Versicherung Standard ist! Kleine Schäden sind manchmal ärgerlicher als große. Bei letzteren gibt es zur fachgerechten Reparatur meist keine Alternative, bei „Lappalien“ dagegen steht oft der Reparaturaufwand im Missverhältnis zum Schadensumfang.

Menschen mit wenig ästhetischem Empfinden werden Kratzer kaum registrieren. Man muss nur die Autos solcher Zeitgenossen anschauen! Mich wiederum stören optische Mängel permanent. Ich werde mich noch einige Zeit gewaltig über die erfahrene Rücksichtslosigkeit ärgern und dann mal zu einem Fachbetrieb fahren und mich beraten lassen.

Update:

Entwarnung! Es war wohl doch kein Mäusedreck. Im gesamten WoMo sind keine Anzeichen auf einen blinden Passagier feststellbar.

Die/Den Verursacher/in der Beschädigung durch Kratzer konnte ich nicht ermitteln. Ich muss die Beseitigung somit selbst bezahlen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.