Herbstreise 2017, Tag 7: Nördlingen

Vom Bodensee aus bewegen wir uns in nördlicher Richtung, weil wir uns am Main mit Harald und Maria treffen wollen, die aus Richtung Alsfeld kommen. Als nächstes Übernachtungsziel haben wir deshalb Nördlingen auserkoren. 

Als wir das letzte Mal in dem hübschen Städtchen waren, hatte der zentrumsnahe Wohnmobilstellplatz nur wenige Besucher. Heute ist er nahezu voll belegt mit Wohnmobilen aus vielerlei Ländern. Vor uns steht beispielsweise ein Brite.

Da wir keinen Strom brauchen, spielt es keine Rolle, dass wir weit von der nächsten Steckdose entfernt stehen. Von der Zufahrt aus gesehen rechts stehen die Fahrzeuge hintereinander, links nebeneinander. Wir stellen uns lieber hintereinander. Dann schaut man dem Nachbarn nicht direkt auf den Teller und hört auch weniger von ihm. Und er von uns! Weiterer Vorteil ist die große Rasenfläche zwischen Stellplatz und Eisenbahn. Die Bahnlinie stört so gut wie gar nicht. Moderne Triebwagen sind recht leise.

Nach einem Stadtbummel suchen wir das älteste bewohnte Haus der Stadt aus dem 13. Jahrhundert auf. Es beherbergt das Gasthaus Roter Ochse, wo wir das Abendessen einnehmen wollen. Es steht nämlich Zicklein auf der Speisenkarte. Das bestellen wir uns. Ute schmeckt das Bratengericht sehr gut, mir weniger, weil es stark von Flaxen durchzogen ist. Dafür sind Soße und Knödel sowie der Beilagensalet sehr lecker.

Nach dem Bezahlen erzählt mir der Wirt noch, dass er viel mit Hanf zubereite, bzw. in Hanf einlege. Sowohl warme Gerichte als auch Räucherwaren bekämen so ein besonderes Aroma. Er habe anfangs sogar Schwierigkeiten mit den Behörden bekommen. Der Name „Kifferschinken“ lässt das erahnen. Erich Stelzig führt uns in seine Speisekammern und Lagerräume und zeigt uns seine vielfältigen Fleisch- und Wurstprodukte mit Hanf. Schließlich richtet er einen Kostprobenteller her, damit wir herausfinden sollen, was uns am besten schmeckt. Eigentlich mundet alles sehr gut, sodass wir am Ende sechs Produkte mitnehmen: 3 Gläser mit Wurstspezialitäten, 2 Stücke verschiedener Kiffer-Schinkensorten und eine Salami. Leckere Souvenirs!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s