Wintertour 2017/18, Tag 14: Regentropfen, die an das Fenster klopfen …

Das haben wir in all den Jahren noch nicht erlebt: Seit wir Weihnachten/Silvester in Oberammergau verbringen, gab es noch nie solches Sauwetter. Es war entweder weitestgehend trocken oder schneereich, in der Regel aber kalt und winterlich. 

Nun regnet es schon zwei Tage lang fast ununterbrochen bei deutlichen Plusgraden, und Besserung ist vorlÀufig nicht in Aussicht. Dazu pfeift ein unangenehmer Wind. Nichtsdestotrotz werden wir morgen Utes Geburtstag guter Dinge im MaxbrÀu feiern.

C03056D4-51BB-41E9-B691-DE262CDEF33F
Schneegrenze

Wenn das alles Schnee wĂ€re! Ein paar Meter ĂŒber uns verlĂ€uft momentan die Schneegrenze. Man sieht es an den BerghĂ€ngen. Vor drei Jahren hatten wir Ă€hnliche Niederschlagsmengen, aber eben als Schnee. Die beiden vergangenen Jahre war es um diese Zeit eher trocken und kalt. Heute ist es mit 7 – 9°C einfach zu warm. Folgen des Klimawandels?

D5EAC21E-AF69-4DFC-B008-8356B64B4F89
Vor drei Jahren, als Àhnlich intensiver Niederschlag als Schnee fiel!

2 Gedanken zu “Wintertour 2017/18, Tag 14: Regentropfen, die an das Fenster klopfen …

  1. Bei Schnee oder Regen scheiden sich bekanntlich die Geister. So lange man nicht mit dem Womo auf verschneiten Straßen unterwegs ist sondern irgendwo steht, ist Schnee ganz toll. Er bietet den Vorteil, dass man sich auch außerhalb des Womos aufhalten und die Umgebung erkunden kann. DafĂŒr sollte man das Dach des Womos gut im Auge behalten und zeitig die Schneelast entfernen. Schnee auf nicht gerĂ€umter Straße ist weniger entspannend. In diesem Fall ziehe ich den Regen vor. Am optimalsten ist jedoch Sonnenschein im Winter. Auf dieses Wetter hoffe ich bei meiner Nordkap-Tour, die in wenigen Wochen startet. 😉

    Weiterhin eine erholsame und unfallfreie Tour
    wĂŒnscht Euch

    – Peter –

    1. Hallo Peter, wir haben in den vergangenen knapp 38 Jahren wohnmobilen Reisens stets auch im Winter problemlose Reisen gemacht (Ich klopfe auf Holz!). NatĂŒrlich muss man das Dach ggf. abrĂ€umen, aber das Fahren auf winterlichen Straßen verliert mit ordentlicher Bereifung rasch seine Schrecken. Mir macht‘s noch immer Spaß, besonders natĂŒrlich bei Sonnenschein. Wenn du schon bald nach Norwegen aufbrichst, wirst du wohl noch Winter erleben, und die Sonne wird sich noch rar machen. Die Straßen sollen aber ĂŒberall gut gerĂ€umt sein. Gute Fahrt und eine erlebnisreiche Zeit! Bei mir ist die letzte Norwegen-Tour bereits fast 13 Jahre her. Drum beneide ich dich.
      Werner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.