Abstecher zur Prevent GmbH in Limeshain

Nachdem vor kurzem einer meiner Wechselrichter, nämlich der Waeco für die WMF 1 Kaffeemaschine, den Geist aufgegeben hatte und das 1000 W Hauptgerät von AEG hieroglyphische Anzeigen auf dem Fernbedienungsdisplay brachte, hatte ich mir bei der Prevent Deutschland GmbH einen neuen 1700 W Inverter von Votronic bestellt, um ihn künftig an Stelle der beiden anderen Geräte einzusetzen. 

Es kam aber keine Auftragsbestätigung oder Rechnung. Gestern stellte sich dann heraus, dass ein Fehler bei der Auftragsbearbeitung passiert war. Da Karlstadt nur um die 80 km vom Sitz der Firma entfernt liegt, beschloss ich, am Freitag dort einen Besuch zu machen und das Gerät selbst abzuholen. Die Fahrt würde mich durch den schönen Spessart führen.

2c697b28-d537-4e97-80a0-a69afb14b9df.jpeg

Also mache ich das WoMo heute Morgen startklar und fahre Richtung Limeshain in Hessen. Ausnahmsweise benutze ich auch ein Stück Autobahn und bin wie vereinbart gegen 13.00 Uhr am Ziel. Das Parken vor dem Anwesen Nr. 24a in der Taunusstraße ist nicht einfach. Ich muss in der nicht alltu breiten Straße halb auf dem Bürgersteig parken. Großer Firmenparkplatz? Fehlanzeige! Braucht ein Versender wohl auch nicht. Zufahrt für Lieferanten und Auslieferer reicht! Nach fünf Minuten kann ich mit der Ware wieder fahren. Mit dem Chef kann ich mich leider nicht unterhalten. Der ist außer Haus.

1810BEDC-4CB4-4E51-B0B0-84B20CD3F4D8
Der Hinweg, ausnahmsweise über Autobahnen (Quelle: Navigon)

Für den Rückweg nehme ich eine Route quer durch den reizvollen Spessart. Zeitweise fühle ich mich wie in den Pyrenäen: Serpentinen, keine Besiedelung, weite braune, weil verdorrte, Grasmatten. So hatte ich den Spessart noch nicht gekannt. Dann aber wieder viel Wald! Die Straßen mittelprächtig: Manchmal relativ neue, ausreichend breite Verkehrswege, dann wieder schmale und holprige Strecken, auf denen jeder Lkw oder Omnibus im Gegenverkehr einen fast aufs Bankett zwingt und man Angst um die Außenspiegel hat.

879B8402-13A9-4C94-885C-89706BD26873
Der Rückweg durch den Spessart (Quelle: Navigon)

Schließlich bin ich wieder heil in Karlstadt gelandet. Lohr liegt auch auf der Strecke, aber der WoMo-Stellplatz ist halt nur ein gemischter Parkplatz. Und da es morgen wieder heiß werden soll, will man sich schon auch mal ins Freie unter die Markise setzen können. Mindestens 30°C werden erwartet. Deshalb habe ich mich unterwegs bei Lidl noch mit reichlich Speiseeis eingedeckt. Für den Grill habe ich auch Verschiedenes im Kühlschrank.

74FA551D-4548-43D8-9166-C4EF53AEB8BA

Natürlich habe ich heute am Spätnachmittag nicht mehr den am Morgen verlassenen Platz bekommen, denn inzwischen ist fast alles voll gewesen. Wochenende! Aber der erste und der letzte in der Reihe der hintereinander angelegten Stellflächen gegenüber auf der Anwohnerseite sind noch frei gewesen. Beide liegen halt eine Fahrzeuglänge weiter von der Stromsäule entfernt😉. Gut für mich, der ich ohnehin keinen Landstrom brauche.

E31AAE78-959C-4AA0-996E-773F6AC9DA71

Ich belegte den vordersten, denn der hinterste grenzt an die V/E-Station. Ich habe nur direkt hinter mir noch ein WoMo.

C84DE9FC-A4ED-4502-A8C8-2A220BF51162

Zu den übrigen besteht seitlich ein größerer Abstand durch den Zufahrtsweg. Nach vorne herrscht sowieso freier Blick, und rechts folgt auf ein paar Meter Grünanlage der Garten von Anwohnern. Der Platz ist nicht unattraktiv. Man ist relativ ungestört und fühlt sich weniger eingeengt als dort, wo nebeneinander geparkt wird. Zudem grüßt die Burgruine vom Berg herab. Auch nachts!

D1E80DA8-6DB3-4DA9-AAAD-82F00EDB45CC

Am Abend habe ich noch elektrisch gegrillt. Bei 350W Leistung muss man sich allerdings schon etwas Zeit nehmen, aber die hat man ja. Mein gestriger Blogbeitrag geht ausführlich auf den verwendeten Mini-Raclette-Grill ein. Nach gut einer halben Stunde waren meine Bratwürste gar und lecker im Geschmack. Der Minigrill braucht vor allem kaum Platz. Eine Person kann durchaus am Hockertischchen grillen und speisen.😋 Auch ein Dessert passt noch hin.

Inzwischen ist es dunkel geworden. Ich trinke noch ein Cola mit Schuss und blicke zur romantisch beleuchteten Burgruine hinauf. Das Abspülen verschiebe ich auf Samstagvormittag.🤫 Dann schaue ich mir auch mal den neuen Votronic Inverter näher an. Und ganz banal: Ich suche noch einen neuen Platz für den Klopapier-Abroller.

A7A4B8CE-43E8-4CF0-BF3B-BA788B0B0B4F

2 Gedanken zu “Abstecher zur Prevent GmbH in Limeshain

  1. Hallo Werner,
    darf ich Dich auf einen Tippfehler hinweisen? Die „ hyroglyphische Anzeigen “ [sic] sind “hieroglyphische Anzeigen“.
    Sonst finde ich Deinen Blog gut, decken sich doch viele Deiner Erfahrungen und Ansichten mit meinen.
    Viel Grüße
    Uli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.