Meine „Dyson-Story“: V8 statt V6. — Nicht nur für‘s WoMo!


Wie der aufmerksame Leser weiß, schätze ich die Saugleistung der Dyson Akkusauger sehr. Vor allem im Wohnmobil! Allerdings hatte ich immer wieder mit vermeintlichen Defekten zu kämpfen, die anscheinend stets kurz nach Ablauf der Garantiezeit auftraten. Mein dritter Dyson, ein V6 Car&Boat, gab nun bereits nach vier Monaten den Geist auf. In diesem Zusammenhang machte ich überraschenderweise eine sehr positive Erfahrung mit der Fa. Dyson, bzw. mit deren Kundendienst. Hier meine „DysonStory“:  

Vom V6 zum V8

Im Mai diesen Jahres hatte ich bei Dyson einen Akkusauger V6 Car&Boat bestellt, weil meine beiden schon länger vorhandenen Dyson Akkugeräte defekt zu sein schienen. Und auf die unvergleichliche Spitzensaugleistung der Dysons wollte ich für’s WoMo dennoch nicht verzichten.

Erst zu spät merkte ich, dass die älteren Sauger gar nicht defekt waren, sondern nur das 12V-Ladekabel nicht richtig funktionierte. Beim Probieren mit dem 230V-Lader war plötzlich alles wieder okay. Da hatte ich den Neuen aber schon in Betrieb. Das Geld dafür hätte ich mir sparen können. Immerhin 229,00 €!

Einen der nun überzähligen (wieder bestens funktionierenden) Akkusauger schenkte ich her, wenn auch ohne Ladegerät. Den ältesten behielt ich selbst als Reservesauger und für unsere Pkws.

EB673AB6-C06C-491D-AF83-3D92770EB5DE
Dyson DC34, DC43H und DC61 (V6)

Vor ein paar Wochen nun streikte plötzlich der neue V6 ohne erkennbaren Grund während der Arbeit, trotz voll geladenem Akku. Das Ladegerät war dieses Mal leider nicht die einfache Ursache. Da war ich froh, noch den alten „Reserve-Dyson“ zu haben, der nun erst mal aushelfen musste, denn dieses Mal schien es ein „richtiger“ Defekt zu sein.

Gleichzeitig schickte ich eine eMail-Nachricht an den DysonKundendienst und beschrieb den Fehler: Totalausfall und blinkende rote LED. Der Service antwortete schnell und kündigte an, das Gerät umgehend abholen zu lassen. Ich hatte jedoch den Originalkarton schon entsorgt und teilte das dem Kundendienst mit. Daraufhin schickte man mir einen Ersatzkarton, um das Teil sicher verpacken zu können. Das V6-Zubehör behielt ich einstweilen. Unser Briefträger holte das Paket im Auftrag von Dyson ab.

Es dauerte dann einige Wochen, was mich aber nicht sonderlich störte, weil ich ja noch das Ersatzgerät besaß, bis dieser Tage der Briefträger klingelte und zu meinem Erstaunen ein größeres Paket von Dyson brachte.

 

Neugierig öffnete ich es und fand u. a. folgendes Schreiben von Dyson. 

 

Das nenne ich Service! Dieses brandneue Modell Dyson V8 Absolute kostet immerhin UVP 529,00 € (Straßenpreis um 400,00 €). Solch eine großzügige Garantieleistung tröstet über den ärgerlichen Geräteausfall hinweg. Aus dem V6 ist ein V8 geworden, eigentlich ein schnurloser Staubsauger für‘s Haus, aber ebenso gut im WoMo brauchbar. Und das, ohne einen Cent für die gesamte Garantieabwicklung ausgeben zu müssen. Hätte ich Dyson gar nicht zugetraut.

So sieht mein Neuer aus:

 

Und dieses Zubehör ist dabei: 3 Elektrobürsten für harte und weiche Böden sowie Matratzen, 1 Wandladehalterung, 1 Softbürste, 1 Fugendüse und 1 Kombidüse.
4903D713-A6FB-46DC-861C-9A1BCCCEA8DC
Das komplette Zubehör vom V6 sowie vom DC43H habe ich auch noch. Es ist leider, anders als im Begleitschreiben angegeben, bis auf die V6-Ladeteile nicht ohne zusätzlichen Adapter kompatibel zum V8. Diesen Adapter habe ich mir für 4,85 € bei Amazon bestellt. Nun steht der einen oder anderen Reinigungsorgie nichts mehr im Wege. Vor allem der Verlängerungsschlauch vom DC43H kann für die Pkw-Reinigung  nun auch am V8 adaptiert werden.

 

Am Dienstag hatten wir Bekannte zu Besuch, die ebenfalls begeisterte Nutzer von Dyson-Geräten sind. Sie hatten im Gegensatz zu mir seit Jahren keinen Ausfall und schwärmen von der Saugleistung trotz Akkubetrieb. Sie verwenden den Dyson als kabellosen Stabsauger im Haus. Mich hatte André Bonsch (AMUMOT.de) vor Jahren auf den Dyson gebracht. Er hatte und hat ihn täglich im WoMo im Einsatz und ist hochzufrieden.

Durch den unerkannten Defekt am 12V-Ladekabel war ich von der Haltbarkeit zunächst ja einigermaßen enttäuscht gewesen. Zufällig waren die Geräte nämlich immer kurz nach Ablauf der Garantiezeit ausgefallen. Doch die Saugleistung ohne Kabel und Steckdose hatte mich letztlich so überzeugt, dass ich es mit dem V6 noch ein drittes Mal versuchen wollte. Da hatte ich nun wirklich Pech mit dem „echten“ Defekt. Gott sei Dank streikte das Gerät bereits in der Garantiezeit. Irreparabler Fehler! Da konnte der DysonService zeigen, was er in Sachen Kundenfreundlichkeit drauf hat.

So kam ich dieser Tage also zu einem brandneuen Dyson V8 Absolute mit allem Drum und Dran. Hoffentlich hält das tolle Gerät länger durch, und es streiken keine Ladegeräte. Der Ladeanschluss ist der gleiche wie beim V6. Somit sind die 230 V und 12 V Ladeteile die einzigen kompatiblen Zubehörteile von V6 und V8.

Die mitgelieferte neue Lade-Wandhalterung habe ich im WoMo wieder im Gerätefach über dem Kleiderschrank montiert. Das Laden am 12V-Netz funktioniert tadellos. Drei blaue LEDs signalisieren den Ladezustand. Die weiße Wanne enthält die Zubehörteile. Wird das Gerät mal im Haus an Stelle eines der drei schweren Bodenstaubsauger gebraucht, ist es schnell aus dem WoMo geholt, das ja vor der Tür steht.

 

Da der V8 wegen größerem Akku und zusätzlichem Filter (blaues Teil) etwas länger ist als die Vorgängermodelle, passt keine Düse mehr an das Gerät, wenn es in der Halterung hängt. Auch sind die Düsenhalter (unten an der Lade-Halterung) nicht nutzbar, weil mein Gerätefach nicht hoch genug ist. Deshalb habe ich eine Wanne ins Fach gestellt, in der das Zubehör aufbewahrt wird. Es handelt sich bei der GFK-Wanne um die Gemüseschale meines früheren Absorber-Kühlschranks, die nun einen neuen Zweck erfüllt.👍

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.