Sinnvoll oder Spielerei: Die App „WeBack“ für Staubsaugroboter?

Anfangs meinte ich, die App zum TESVOR V300 sei mehr oder weniger nur eine Spielerei, weil kein Wohnungsgrundriss gespeichert wird und keine Teilflächen markiert werden können, die gereinigt oder ausgespart werden sollen. Auch virtuelle Schranken sind nicht setzbar. Inzwischen habe ich jedoch ein paar nützliche Fähigkeiten der App „WeBack“ schätzen gelernt, vor allem die Beeinflussung aus der Ferne.

Hier nochmal eine Zusammenfassung der Funktionen der App:

Wenn man auf das WeBack-Icon klickt,

1A5FFD00-B32E-4C2B-9AFF-1D56781761FC

gelangt man zunächst zu folgendem Screen, der schon mal Status und Akku-Ladezustand mitteilt und in der Fußleiste einen Link zu gespeicherten Nachrichten, z. B. Fehlermeldungen, anbietet.

Durch kurzen Klick auf das grüne Robotersymbol gelangt man zu Steuerungsseiten (blau), durch längeres Drücken zu einer Einstellungsseite (weiß).

Auf der Seite „Einstellungen“ kann man u. a. den Zeitplan für automatisierte Starts des Kehr- und Saugroboters aufrufen. Auch ein Hinweis auf den Online-Service ist vorhanden.

Die blauen Funktionsseiten zeigen stets ganz oben den aktuellen Status des Roboters. Weitere Statusinfos stehen unten über der Fußleiste. Die Fußleiste selbst dient der Steuerung des Saugroboters: Start/Stop, Saugstärke, Zurück zur Ladestation.

Klickt man auf „Mehr“, erscheint ein Screen, von dem aus man das normale automatische Kehrsaugprogramm, die automatische Punktreinigung und die automatische Ecken-/Kantenreingung wählen sowie auf manuelle Richtungssteuerung umschalten kann.

Das ist dann doch schon eine ganze Menge an Steuerungsfunktionen. Noch interessanter wird es, wenn man nicht im Haus ist, wo der Roboter saugt und kehrt, wie wir das gestern erlebt haben.

Als wir gemütlich beim Mittagessen im Biergarten saßen, kam mir die Idee, doch einstweilen zu Hause den TESVOR ein wenig saubermachen zu lassen. Ich rief auf dem iPhone die App auf und klickte auf Start. Auf der Grafik konnte ich sofort erkennen, dass sich der Saugroboter daheim bewegte. Auch die Statusanzeige bestätigte das.

Nun ist es wohl fast unvermeidlich, wenn man viele Teppiche in der Wohnung hat, dass sich der Roboter mal festfährt und selbsttätig abschaltet. Meist kommt auch eine Fehlermeldung, die unter Aktueller Status angezeigt und dann unter Nachrichten abgespeichert wird. In der App erkennt man zudem, dass sich der Leuchtpunkt, der die Position des Gerätes auf der Grafik in Echtzeit markiert, nicht mehr bewegt.

59ADFDAA-9255-4243-9C41-2C2C10ECE37E

Früher konnte man so eine Störung erst beheben, wenn man heimkam. Mit Internet- und WLAN-Steuerung geht das heutzutage von unterwegs. Ich schaltete den Roboter per App wieder ein und auf manuelle Richtungssteuerung. Jetzt ließ ich ihn sich einmal um die eigene Achse drehen. Dann schaltete ich wieder auf automatisches Reinigen nach Plan. Und schon konnte ich auf dem Smartphone sehen, dass sich der TESVOR V300 wieder ordnungsgemäß bewegte.

Fazit: Die App ist unter bestimmten Umständen doch mehr als nur eine Spielerei.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.