Bewegungsfahrt mit dem Wohnmobil + Batterieupgrade

Weder das Wetter noch die besonderen Umstände während der Corona-Pandemie lassen derzeit Wohnmobilreisen als angemessen erscheinen. Das wochen- und monatelange Herumstehen des WoMos tut ihm aber auch nicht gut. Um die Standschäden nicht größer werden zu lassen als den Verschleiß durch Fahrbetrieb, habe ich mich zu einer ausgiebigen Bewegungsfahrt mit meiner „rollenden Isolierstation“ entschlossen.

Ende November schien mir günstig, zumal heuer unsere Winterreise über Weihnachten und Neujahr ausfällt. Erstmals seit vielen Jahren geht es nicht nach Oberammergau in den Campingpark und zum Neujahrsfeuerwerk.

Um die Bewegungsfahrt mit einem sinnvollen Nutzen zu verbinden, habe ich als Ziel Schöllkrippen ganz im Westen des Freistaats gewählt. Hier soll mir die Fa. FraRon ein Batterieupgrade installieren, das sich im Wesentlichen auf das Batteriemanagementsystem (BMS) bezieht. Mein 200 Ah LiFeYPO4-Akku entspricht dann dem aktuellen Batteriemodell von FraRon mit erheblich geringerem Eigenverbrauch der Elektronik.

Optimiertes BMS äußerlich am geänderten Hauptschalter mit LED-Anzeigen erkennbar.

Beispielsweise wird im Falle einer Notabschaltung nicht nur die Verbraucherseite abgetrennt, sondern auch das BMS, sodass sein Eigenverbrauch nicht die Batterie trotz Abschaltung nach und nach tiefentladen kann. Die abgeschaltete Batterie hält ihr Spannungsniveau über viele Monate und kann jederzeit wieder voll aufgeladen werden.

Dieses Mal bin ich am Mittwochnachmittag die gesamte Strecke über Nürnberg und Würzburg auf der Autobahn gefahren, denn der Verkehr war relativ ruhig und störungsfrei. Zurück werde ich die BAB vermeiden und über noch weniger befahrene Bundesstraßen die Heimat ansteuern.

Bei FraRon war bei meinem abendlichen Eintreffen noch der Chef im Haus. Er zeigte mir einen Platz mit Landstrom neben der Werkstatthalle. Mehrere Wohnmobile standen schon vor dem Gebäude. Hier verbrachte ich eine angenehme Nacht.

Mein Stellplatz bei FraRon für zwei Nächte
Mit Landstromanschluss!

Am Donnerstagmorgen wurde gleich die Lithiumbatterie ausgebaut und ins Labor geschafft. Am späten Nachmittag wird der Batterieumbau einschließlich verschiedener Labortests abgeschlossen sein. Auf der morgigen Heimfahrt möchte ich noch Station in Wertheim oder Schlüsselfeld machen. Falls überhaupt Stellplätze geöffnet sind!

Auf der Herfahrt sind mir keine Wohnmobile begegnet. Erst hier bei FraRon tauchen welche auf. Falls die Stellplatzsituation ungünstig ist, fahre ich morgen eben durch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.