„Hollerküchl“

Als wir kürzlich auf dem Heimweg vom Hotel Igel waren, machten wir noch einen Abstecher zur Wallfahrtskirche Sankt Quirin bei Ilsenbach.

Die Wallfahrtskirche St. Quirin ist eine römisch-katholische Wallfahrtskirche in der Gemeinde Püchersreuth in der nördlichen Oberpfalz. Erbaut wurde sie von 1678 bis 1680, sie steht heute unter Denkmalschutz.

Weiter Blick über‘s Land von St. Quirin aus

Geschichte: Die heutige Kirche entstand im Jahr 1678 unter Fürst Ferdinand August von Lobkowitz nach den Plänen von Antonio Porta. Der Bau wurde durch Handwerker aus der Region unterstützt. Die Fertigstellung des Bauwerks war bereits im Jahr 1680. Die Weihe fand am 10. August 1687 durch Jaroslaw Ignaz von Sternberg, den Bischof von Leitmeritz, statt. (Quelle: Wikipedia)

Unter den Bäumen wachsen Holunderbüsche

Uns führte allerdings weniger das Interesse an dem historischen Bauwerk hierher. Wir wollten Holunder pflücken, der um die Kirche herum blüht, um daheim Hollerküchel zu backen. Sehr, sehr lecker!

So steht‘s in einem alten Kochbuch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.