„Tapetenwechsel“, Tag 5: Bad Sulza — Bad Blankenburg — Kulmbach

Vor genau einer Woche sind wir bei wiederum sonnig-kaltem Wetter vom Stellplatz in Bad Sulza über Bad Blankenburg Richtung Bayern gestartet. Die fränkische Bierstadt Kulmbach soll unser nächstes Ziel sein. Dort gibt es zwei kostenlose WoMo-Stellplätze.  „„Tapetenwechsel“, Tag 5: Bad Sulza — Bad Blankenburg — Kulmbach“ weiterlesen

„Tapetenwechsel“, Tag 4: Modellbahn Wiehe

Vor genau einer Woche beginnt der Donnerstag (1. März in Ermangelung eines 29. Februar) bei uns um Mitternacht mit einem Glas Sekt anlässlich der Vollendung meines 70. Lebensjahres. Mein Wunsch für den Tag ist der Besuch der Modellbahn Wiehe, die zu den ganz großen Modelleisenbahnausstellungen in Deutschland zählt und keinen Ruhetag kennt, also ganzjährig jeden Tag geöffnet ist.  „„Tapetenwechsel“, Tag 4: Modellbahn Wiehe“ weiterlesen

„Tapetenwechsel“, Tag 3: Sightseeing-Tour Kyffhäuser

Mittwoch vor einer Woche: Zunächst wieder blauer Himmel und strahlender Sonnenschein, aber dann trübt es sich dummerweise ein. Doch wir befinden uns schon auf einer Sightseeing-Tour mit dem Wohnmobil durch das Kyffhäusergebirge. „„Tapetenwechsel“, Tag 3: Sightseeing-Tour Kyffhäuser“ weiterlesen

„Tapetenwechsel“, Tag 2: Geburtstagsessen Nr. 1 im „Schwan“

Heute vor einer Woche: Blauer Himmel, Sonne, aber klirrende Kälte. Wir sehen uns ein wenig in Bad Frankenhausen um, aber der heftige eisige Wind lässt nicht viel Vergnügen aufkommen. Immerhin spähen wir ein Restaurant aus, in dem wir unser Geburtstagsessen einnehmen wollen.  „„Tapetenwechsel“, Tag 2: Geburtstagsessen Nr. 1 im „Schwan““ weiterlesen

Zwischennachricht zur Kyffhäuser-Tour „Tapetenwechsel“

Mangels vernünftigem Internet über WLAN übermittle ich meine bebilderten Beiträge über unsere derzeitige Thüringen-Tour „Tapetenwechsel“ erst nach Rückkehr im Nachhinein.

Heute nur so viel: Anlässlich der Vollendung eines weiteren Lebensjahrzehnts besuchte ich heute mit Ute die große Modellbahn Wiehe. Sehr interessant! Mehr dazu später!  „Zwischennachricht zur Kyffhäuser-Tour „Tapetenwechsel““ weiterlesen

„Geburtstagstour“ Kyffhäuser

Kommende Woche wollen wir wieder auf unsere alljährliche „Geburtstagsreise“ gehen. „Alljährlich“ muss ich etwas einschränken: Voriges Jahr ist die Tour aus verschiedenen wichtigen Gründen ausgefallen (>Link). Dafür sind wir dann im April auf einen Osterausflug gefahren. Heuer möchte ich das laufende Lebensjahr im Kyffhäuser-Gebirge vollenden, also etwa an der Grenze zwischen Thüringen und Sachsen-Anhalt.  „„Geburtstagstour“ Kyffhäuser“ weiterlesen

Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische: Heimfahrt über Neumarkt und Amberg nach Neustadt a. d. Waldnaab

Rosenmontag. Wir treten das letzte Stück Heimreise an. Über Neumarkt und Amberg soll es zurück nach Neustadt gehen. Bei Camping und Freizeit Fritz Berger in Neumarkt will ich noch einen Zwischenstopp zum Entsorgen einlegen und vielleicht ein paar Dinge einkaufen. „Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische: Heimfahrt über Neumarkt und Amberg nach Neustadt a. d. Waldnaab“ weiterlesen

Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische: Berching – Beilngries (Paulushofen)

Faschingssonntag: Alles grau in grau, Schneeregen, nass, kalt und windig! Eigentlich kein Wetter für Faschingsumzüge. Einige finden dennoch statt, z. B. in Berching am Main-Donau-Kanal, unserem nächsten Ziel. Genauer gesagt steuern wir den Stellplatz am Schiffsanleger an.  „Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische: Berching – Beilngries (Paulushofen)“ weiterlesen

Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische: Ellwangen – Nördlingen

Nach einer ruhigen Nacht auf dem Parkplatz oberhalb des Landgasthofes Walkmühle in Feuchtwangen geht es am Morgen des Faschingssamstages weiter nach Ellwangen an der Jagst, wo ich mich mit BdARV-Präsident Rainer Schmid treffe. Dieser Besprechungstermin ist der eigentliche Grund unseres Ausfluges. „Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische: Ellwangen – Nördlingen“ weiterlesen

Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische: Feuchtwangen, Stellplatz am Landgasthof Walkmühle

Wie geplant, starten wir am späten Vormittag des Freitags zu unserem Faschingswochenendausflug. Erst wird Diesel getankt, dann werden bei OBI die Alu-Gasflaschen getauscht für 17,99 € pro 11kg-Flasche.  „Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische: Feuchtwangen, Stellplatz am Landgasthof Walkmühle“ weiterlesen

Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische

Für das Faschingswochenende planen wir einen Ausflug ins „Ländle“, denn ich habe am Samstag einen ARV-Termin in Ellwangen wahrzunehmen. Da der bereits um 10.00 Uhr stattfindet, werden wir schon am Freitag bis Feuchtwangen anreisen. Von dort sind es nur noch 30 km nach Ellwangen. Allerdings ist die bayerisch-baden-württembergische Grenze zu überwinden.🤭  „Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische“ weiterlesen

Wintertour 2017/18, Tage 16/17: Heimfahrt über Abensberg und Kelheim und nochmals der Virus

Samstag, Dreikönigstag! Wir reisen ab. Strahlender Sonnenschein begleitet uns. Deshalb können wir auf der Fahrt durch den Ort der Versuchung nicht widerstehen, uns ein Eis im Eiscafé Paradiso zu genehmigen, zumal Ute zum Geburtstag einige Gutscheine dafür erhalten hat. Am Abend stellt sich angesichts von Magen-Darm-Problemen bei Ute allerdings die Frage, ob der Eiskonsum eine gute Idee war.  „Wintertour 2017/18, Tage 16/17: Heimfahrt über Abensberg und Kelheim und nochmals der Virus“ weiterlesen

Wintertour 2017/18, Tag 15: Die Sonne lacht zum Geburtstag 🎂

Heute begrüßen uns bereits in der Frühe die ersten Sonnenstrahlen, nachdem es zwei Tage lang gestürmt und geregnet hat. Wetterwechsel zur Feier des Tages: Ute hat Geburtstag und feiert im Ammergauer Maxbräu 🥂  „Wintertour 2017/18, Tag 15: Die Sonne lacht zum Geburtstag 🎂“ weiterlesen

Wintertour 2017/18, Tag 14: Regentropfen, die an das Fenster klopfen …

Das haben wir in all den Jahren noch nicht erlebt: Seit wir Weihnachten/Silvester in Oberammergau verbringen, gab es noch nie solches Sauwetter. Es war entweder weitestgehend trocken oder schneereich, in der Regel aber kalt und winterlich.  „Wintertour 2017/18, Tag 14: Regentropfen, die an das Fenster klopfen …“ weiterlesen

Wintertour 2017/18: Die letzten drei Tage im alten Jahr

Am Freitag um die Mittagszeit kamen Maria und Harald mit Ihrem schicken LAIKA an und nahmen den für sie reservierten Platz neben uns ein. Nachmittags gab es bei uns Kaffeeklatsch und viel zu erzählen. Abends ging es ins Restaurant „Hexenstube“.  „Wintertour 2017/18: Die letzten drei Tage im alten Jahr“ weiterlesen

Wintertour 2017/18, Tage 6/7: Eis (Stracchiatella) und Schnee

Gestern ist der angekündigte Regen erfreulicherweise ausgeblieben. Es gab nochmals einen sonnigen Tag. Gegen Abend zogen dicke Wolken auf, und in der Nacht fing es an zu schneien. So ging es heute weiter. Es herrscht tiefer Winter.  „Wintertour 2017/18, Tage 6/7: Eis (Stracchiatella) und Schnee“ weiterlesen

Wintertour 2017/18, Tage 4/5: Weiße Weihnacht und Kaiserwetter

Seit Hl. Abend bis heute herrscht hier in Oberammergau „Kaiserwetter“: Strahlend blauer Himmel mit ebenso strahlender Sonne, die allerdings wegen des niedrigen Sonnenstandes im Winter nur für etwa vier Stunden täglich zu sehen ist, bis sie hinter dem Kofel berschwindet. Der Hausberg von O‘gau beschattet leider vor allem den Campingpark. Die Berghänge rundum werden noch länger beschienen. „Wintertour 2017/18, Tage 4/5: Weiße Weihnacht und Kaiserwetter“ weiterlesen

NEU: Portugalismo.de

Es gibt eine neue Website über Portugal aus der Perspektive von erfahrenen Wohnmobil-Reisenden und Überwinterern, die viele Blogleser/innen schon von Crosli.de und Amumot.de kennen. Die Autoren schreiben über sich und ihr Projekt Portugalismo.de: Wir, Tanja & Andre , leben und arbeiten in unserem Wohnmobil, reisen mit unseren Hunden durch Europa – und sind in Portugal irgendwie „hängen geblieben“. Nun erkunden wir dieses schöne Land, von … NEU: Portugalismo.de weiterlesen

Radeln am Steinberger See

Nein, nicht mit dem großen Rad auf dem Titelfoto! Das ist ein Überbleibsel aus der Zeit des Braunkohle-Tagebaus. Vielmehr wollten wir unsere „Fahrräder mit eingebautem Rückenwind“ für eine kleine Radltour um den Steinberger See nutzen, denn der Freitag sollte schön werden. Die Räder standen ohnehin noch von der Herbstreise auf dem Kupplungsträger am Wohnmobil.  „Radeln am Steinberger See“ weiterlesen

Herbstreise 2017, Tag 14: Heimfahrt über Großbüchelberg

Der Sonntag ist (leider) unser Heimreisetag, denn Ute hat in der neuen Woche Termine, und unsere Hausaufsicht will selbst verreisen. Die Fahrt soll an diesem strahlenden Herbsttag u. a. noch durch die Fränkische Schweiz führen. Irgendwo wollen wir uns ein gutes Restaurant suchen für den Sonntagsbraten, bzw. unseren seit Jahren gepflegten Brauch, am letzten Reisetag nochmal schön zum Essen zu gehen.  „Herbstreise 2017, Tag 14: Heimfahrt über Großbüchelberg“ weiterlesen

Herbstreise 2017, Tag 12/13: Kitzingen am Main

Am Freitag gegen Mittag verabschieden wir uns von Maria und Harald und von Klingenberg am Main. Angesichts des herrlichen Wetters wollen wir auf dem Heimweg noch ein oder zwei Nächte am Main verbringen. Deshalb heißt unser nächstes Ziel Kitzingen„Herbstreise 2017, Tag 12/13: Kitzingen am Main“ weiterlesen

Herbstreise 2017, Tag 9/10/11: Klingenberg am Main

Für Mittwoch haben wir uns mit Harald und Maria in Klingenberg am Main verabredet und steuern bereits am Vortag den dortigen Stellplatz an. Die ebenfalls in Erwägung gezogenen kostenlosen Plätze in Bürgstadt und Miltenberg hatten uns weniger gefallen, Der in Bürgstadt am Winzerfestplatz liegt nicht am Flussufer, dafür an einer vielbefahrenen Straße. Der Stellplatz am Yachthafen in Miltenberg war uns zu schmuddelig und weitgehend mit Pkws zugestellt. Also sind wir Maria und Harald (M&H) noch etwas Richtung Aschaffenburg entgegengefahren.  „Herbstreise 2017, Tag 9/10/11: Klingenberg am Main“ weiterlesen

Herbstreise 2017, Tag 4: Radtour Tunau — Lindau am Bodensee

Ein spätsommerlicher Herbsttag wie aus dem Bilderbuch! Wir radeln bei strahlendem Sonnenschein nach Bayern, denn Lindau ist bayerisch. Dort genießen wir in einem Restaurant direkt an der Hafenpromenade ein leichtes, leckeres Mittagessen, bei dem uns zahlreiche Spatzen Gesellschaft leisten und ein Löschzug auf dem Weg zu einem Einsatz vorbeilärmt. „Herbstreise 2017, Tag 4: Radtour Tunau — Lindau am Bodensee“ weiterlesen

Herbstreise 2017, Tag 1: Mariaort und Kelheim

Nach dem „ARV–Wochenende 2017“, das mir eine weitere Amtszeit als BdARV-Vizepräsident beschert, vergeht der Montagvormittag noch mit letzten Vorbereitungen und Einräumaktionen am WoMo. Am frühen Nachmittag ist dann alles erledigt, und die Ersatzbewohner haben die Hausschlüssel übernommen. Wir starten zur ersten Etappe unserer lukullischen Herbstreise, die nach Kelheim führen soll. „Herbstreise 2017, Tag 1: Mariaort und Kelheim“ weiterlesen

Neues Radlager – erste Testfahrt

Bis jetzt hat heute alles reibungslos geklappt: Sowohl die Radlagererneuerung als auch die Fahrt nach Ebern zum Freizeitcenter Dietz. Beides hat jeweils zwei Stunden gedauert, sodass zwischendurch genügend Zeit für weitere Erledigungen blieb. Die Tageshöchsttemperaturen lagen bei 15-16°C (Titelfoto). Es herrschte Aprilwetter, also mal Sonne, mal Regen. „Neues Radlager – erste Testfahrt“ weiterlesen

So endet der August

Heute ist der letzte Tag im August. Was war los zum Monatsausklang? Die endgültige Entscheidung bezüglich des neuen Kühlschrankes fiel, Hymer, bzw. Movera zeigte sich kundenfreundlich, der monatliche Keglerstammtisch fand statt, und einige Staufächer im WoMo sollten heute eine automatische LED-Beleuchtung erhalten. „So endet der August“ weiterlesen

Rückreise durch Taunus, Spessart, Main-Tauber-Kreis und Fränkische Schweiz

Montag war als mein Rückreisetag geplant, weil meine Medikamentenration zur Neige ging. Nachdem ich noch eine eiserne Reserve hatte, erlaubte ich mir eine Zwischenübernachtung am Wertheim Village und kam erst am Dienstag gegen 15.00 Uhr in Neustadt an. „Rückreise durch Taunus, Spessart, Main-Tauber-Kreis und Fränkische Schweiz“ weiterlesen

Das Wochenende am Campingplatz Loreleyblick

Mein Wochenenddomizil ist der Campingplatz Loreleyblick, wo ich einen Stellplatz direkt am Ufer ergattert habe mit Blick auf die enge Rheinkurve um den Loreleyfelsen. Heute am Sonntag ist auch Jochen mit seinem Flair A 670, einem selten gewordenen Fahrzeug, hier eingetroffen. „Das Wochenende am Campingplatz Loreleyblick“ weiterlesen

Regentag — Fahrtag nach Sankt Goar

Wieder stand ich heute Morgen Punkt 07.30 Uhr vor dem großen Rolltor zum Service-Center von N+B. Sieben weitere WoMos warteten mit mir. Man könnte Minderwertigkeitskomplexe bekommen: Lauter Liner vom Typ Clou, Flair oder Arto, keiner unter achteinhalb Meter Länge! „Regentag — Fahrtag nach Sankt Goar“ weiterlesen

WLAN Fehlanzeige!

Dass ich hier im Reisemobilpark Klüsserath kein Internet per WLAN bekomme, erwähne ich, weil ich deshalb den heutigen Beitrag ohne alle vorgesehenen Bilder veröffentlichen muss. Da Harald heute nochmals mit dem Cabrio vorfahren wollte, bin ich noch nicht weiter Richtung Cochem  gefahren, damit er es nicht noch weiter hat. Außerdem ist es hier ja wirklich okay. Bis auf das WLAN! Ich habe zwar ein Internet-Ticket … WLAN Fehlanzeige! weiterlesen

Schicker Italiener: Laika Kreos 5009

Pünktlich „wie ein Maurer“ traf Harald wie angekündigt am Samstag um 12.00 Uhr mittags im Reisemobilpark Klüsserath ein. Hier unser „Programm“: Plaudern und Fachsimpeln im FlairLIFE, Restaurantbesuch, Plaudern und Fachsimpeln im LAIKA mit Besichtigung desselben, zwischendurch Eisessen.  „Schicker Italiener: Laika Kreos 5009“ weiterlesen