Tour-Tag 4, Dienstag: AL-KO, Fritz Berger und zwei Stellplätze am Weg

Um 07.45 Uhr musste ich gestern bei AL-KO auf der „Matte“ stehen, besser gesagt am Empfang im Kundencenter. Die freundliche Dame, mit der ich schon telefoniert hatte, begrüßte mich und überreichte mir den Chip, mit dem man den Kaffeeautomaten in der Lounge im Obergeschoss bedienen kann. Frühstücken war angesagt. „Tour-Tag 4, Dienstag: AL-KO, Fritz Berger und zwei Stellplätze am Weg“ weiterlesen

Tour-Tag 1, Samstag: Gründung eines ARV-Kreisverbandes in Ellwangen

Es war wohl richtig, zum Ferienbeginn erst gestern am Samstag nach Ellwangen (Jagst) anzureisen, denn das Verkehrsaufkommen schien deutlich geringer als am Freitagnachmittag zu sein. Start in NEW 09.00 Uhr, Ankunft am Versammlungsort 12.30 Uhr, Fahrtstrecke bis Aurach BAB, dann Landstraße, Fahrweise gemächlich (bis 100 km/h), ein Tank- und zwei Raststopps. BAB-Staus nur in Gegenrichtung! „Tour-Tag 1, Samstag: Gründung eines ARV-Kreisverbandes in Ellwangen“ weiterlesen

Geburtstagsessen Nr. 3 im Restaurant „Meier — ein Lokal“

Am Mittwoch hatte ich zum 3. Geburtstagsessen nach Regensburg-Stadtamhof ins „Meier – ein Lokal“ eingeladen. Der Betreiber ist der in der Stadt und bei Insidern bekannte Abenteurer und Freerider Stephan Kappl. Wir hatten uns per eMail kennengelernt, weil Stephan sein Fernreisemobil auf Mercedes Vario Allrad auf LiFeYPO4-Bordstromversorgung umrüsten möchte. Das Besondere: Es handelt sich um ein 24V-System. Die neue Batterie kommt von Mastervolt.  „Geburtstagsessen Nr. 3 im Restaurant „Meier — ein Lokal““ weiterlesen

Nicht wirklich Frühling, aber viel Solarpower für die Lithium-Batterie

FSeit gestern kalendarisch und heute sogar optisch: Ja, es sieht zumindest nach Frühlingsanfang aus. Blauer Himmel und strahlender Sonnenschein erfreuen uns. Doch die Temperaturen sind noch keineswegs frühlingshaft. Immerhin sind Tag und Nacht heute gleich lang. Das solare „Sommerhalbjahr“ beginnt. Die Solarerträge steigen zur Freude der Autarkie-Fans. „Nicht wirklich Frühling, aber viel Solarpower für die Lithium-Batterie“ weiterlesen

„Tapetenwechsel“, Tag 6: Durch die Fränkische Schweiz nach Hause

Samstagmorgen vor einer Woche: Auf dem Mönchshof-Parkplatz in Kulmbach empfängt uns ein freundlicher Tag, wenngleich es in der Nacht geschneit hat. Später trübt es sich jedoch wieder ein. Im Laufe des Nachmittags möchten wir zu Hause eintreffen.  „„Tapetenwechsel“, Tag 6: Durch die Fränkische Schweiz nach Hause“ weiterlesen

„Tapetenwechsel“, Tag 4: Modellbahn Wiehe

Vor genau einer Woche beginnt der Donnerstag (1. März in Ermangelung eines 29. Februar) bei uns um Mitternacht mit einem Glas Sekt anlässlich der Vollendung meines 70. Lebensjahres. Mein Wunsch für den Tag ist der Besuch der Modellbahn Wiehe, die zu den ganz großen Modelleisenbahnausstellungen in Deutschland zählt und keinen Ruhetag kennt, also ganzjährig jeden Tag geöffnet ist.  „„Tapetenwechsel“, Tag 4: Modellbahn Wiehe“ weiterlesen

„Tapetenwechsel“, Tag 2: Geburtstagsessen Nr. 1 im „Schwan“

Heute vor einer Woche: Blauer Himmel, Sonne, aber klirrende Kälte. Wir sehen uns ein wenig in Bad Frankenhausen um, aber der heftige eisige Wind lässt nicht viel Vergnügen aufkommen. Immerhin spähen wir ein Restaurant aus, in dem wir unser Geburtstagsessen einnehmen wollen.  „„Tapetenwechsel“, Tag 2: Geburtstagsessen Nr. 1 im „Schwan““ weiterlesen

Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische: Berching – Beilngries (Paulushofen)

Faschingssonntag: Alles grau in grau, Schneeregen, nass, kalt und windig! Eigentlich kein Wetter für Faschingsumzüge. Einige finden dennoch statt, z. B. in Berching am Main-Donau-Kanal, unserem nächsten Ziel. Genauer gesagt steuern wir den Stellplatz am Schiffsanleger an.  „Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische: Berching – Beilngries (Paulushofen)“ weiterlesen

Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische: Ellwangen – Nördlingen

Nach einer ruhigen Nacht auf dem Parkplatz oberhalb des Landgasthofes Walkmühle in Feuchtwangen geht es am Morgen des Faschingssamstages weiter nach Ellwangen an der Jagst, wo ich mich mit BdARV-Präsident Rainer Schmid treffe. Dieser Besprechungstermin ist der eigentliche Grund unseres Ausfluges. „Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische: Ellwangen – Nördlingen“ weiterlesen

Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische: Feuchtwangen, Stellplatz am Landgasthof Walkmühle

Wie geplant, starten wir am späten Vormittag des Freitags zu unserem Faschingswochenendausflug. Erst wird Diesel getankt, dann werden bei OBI die Alu-Gasflaschen getauscht für 17,99 € pro 11kg-Flasche.  „Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische: Feuchtwangen, Stellplatz am Landgasthof Walkmühle“ weiterlesen

Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische

Für das Faschingswochenende planen wir einen Ausflug ins „Ländle“, denn ich habe am Samstag einen ARV-Termin in Ellwangen wahrzunehmen. Da der bereits um 10.00 Uhr stattfindet, werden wir schon am Freitag bis Feuchtwangen anreisen. Von dort sind es nur noch 30 km nach Ellwangen. Allerdings ist die bayerisch-baden-württembergische Grenze zu überwinden.🤭  „Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische“ weiterlesen

Wintertour 2017/18, Tage 16/17: Heimfahrt über Abensberg und Kelheim und nochmals der Virus

Samstag, Dreikönigstag! Wir reisen ab. Strahlender Sonnenschein begleitet uns. Deshalb können wir auf der Fahrt durch den Ort der Versuchung nicht widerstehen, uns ein Eis im Eiscafé Paradiso zu genehmigen, zumal Ute zum Geburtstag einige Gutscheine dafür erhalten hat. Am Abend stellt sich angesichts von Magen-Darm-Problemen bei Ute allerdings die Frage, ob der Eiskonsum eine gute Idee war.  „Wintertour 2017/18, Tage 16/17: Heimfahrt über Abensberg und Kelheim und nochmals der Virus“ weiterlesen

Wintertour 2017/18, Tag 15: Die Sonne lacht zum Geburtstag 🎂

Heute begrüßen uns bereits in der Frühe die ersten Sonnenstrahlen, nachdem es zwei Tage lang gestürmt und geregnet hat. Wetterwechsel zur Feier des Tages: Ute hat Geburtstag und feiert im Ammergauer Maxbräu 🥂  „Wintertour 2017/18, Tag 15: Die Sonne lacht zum Geburtstag 🎂“ weiterlesen

Wintertour 2017/18: Die letzten drei Tage im alten Jahr

Am Freitag um die Mittagszeit kamen Maria und Harald mit Ihrem schicken LAIKA an und nahmen den für sie reservierten Platz neben uns ein. Nachmittags gab es bei uns Kaffeeklatsch und viel zu erzählen. Abends ging es ins Restaurant „Hexenstube“.  „Wintertour 2017/18: Die letzten drei Tage im alten Jahr“ weiterlesen

Radeln am Steinberger See

Nein, nicht mit dem großen Rad auf dem Titelfoto! Das ist ein Überbleibsel aus der Zeit des Braunkohle-Tagebaus. Vielmehr wollten wir unsere „Fahrräder mit eingebautem Rückenwind“ für eine kleine Radltour um den Steinberger See nutzen, denn der Freitag sollte schön werden. Die Räder standen ohnehin noch von der Herbstreise auf dem Kupplungsträger am Wohnmobil.  „Radeln am Steinberger See“ weiterlesen

Herbstreise 2017, Tag 14: Heimfahrt über Großbüchelberg

Der Sonntag ist (leider) unser Heimreisetag, denn Ute hat in der neuen Woche Termine, und unsere Hausaufsicht will selbst verreisen. Die Fahrt soll an diesem strahlenden Herbsttag u. a. noch durch die Fränkische Schweiz führen. Irgendwo wollen wir uns ein gutes Restaurant suchen für den Sonntagsbraten, bzw. unseren seit Jahren gepflegten Brauch, am letzten Reisetag nochmal schön zum Essen zu gehen.  „Herbstreise 2017, Tag 14: Heimfahrt über Großbüchelberg“ weiterlesen

Herbstreise 2017, Tag 12/13: Kitzingen am Main

Am Freitag gegen Mittag verabschieden wir uns von Maria und Harald und von Klingenberg am Main. Angesichts des herrlichen Wetters wollen wir auf dem Heimweg noch ein oder zwei Nächte am Main verbringen. Deshalb heißt unser nächstes Ziel Kitzingen„Herbstreise 2017, Tag 12/13: Kitzingen am Main“ weiterlesen

Herbstreise 2017, Tag 9/10/11: Klingenberg am Main

Für Mittwoch haben wir uns mit Harald und Maria in Klingenberg am Main verabredet und steuern bereits am Vortag den dortigen Stellplatz an. Die ebenfalls in Erwägung gezogenen kostenlosen Plätze in Bürgstadt und Miltenberg hatten uns weniger gefallen, Der in Bürgstadt am Winzerfestplatz liegt nicht am Flussufer, dafür an einer vielbefahrenen Straße. Der Stellplatz am Yachthafen in Miltenberg war uns zu schmuddelig und weitgehend mit Pkws zugestellt. Also sind wir Maria und Harald (M&H) noch etwas Richtung Aschaffenburg entgegengefahren.  „Herbstreise 2017, Tag 9/10/11: Klingenberg am Main“ weiterlesen

Neu: Die „Biberburg“ in Altenstadt

Gestern Abend entschlossen wir uns kurzfristig noch zu einem Restaurantbesuch. Der Wirt des Torstüberls in Luhe, Stefan Schreiber, hat nämlich sein Domizil gewechselt und betreibt seit kurzem die „Biberburg“ in Altenstadt a. d. Waldnaab. Das Restaurant ist Teil des ehemaligen Ökologia-Komplexes in Altenstadt, der diverse Unternehmen beherbergt. Es liegt an der Zufahrt von der B 22 zu einem Gewerbegebiet. Man blickt aber ins Grüne, wenn … Neu: Die „Biberburg“ in Altenstadt weiterlesen

So endet der August

Heute ist der letzte Tag im August. Was war los zum Monatsausklang? Die endgültige Entscheidung bezüglich des neuen Kühlschrankes fiel, Hymer, bzw. Movera zeigte sich kundenfreundlich, der monatliche Keglerstammtisch fand statt, und einige Staufächer im WoMo sollten heute eine automatische LED-Beleuchtung erhalten. „So endet der August“ weiterlesen

Rückreise durch Taunus, Spessart, Main-Tauber-Kreis und Fränkische Schweiz

Montag war als mein Rückreisetag geplant, weil meine Medikamentenration zur Neige ging. Nachdem ich noch eine eiserne Reserve hatte, erlaubte ich mir eine Zwischenübernachtung am Wertheim Village und kam erst am Dienstag gegen 15.00 Uhr in Neustadt an. „Rückreise durch Taunus, Spessart, Main-Tauber-Kreis und Fränkische Schweiz“ weiterlesen

WLAN Fehlanzeige!

Dass ich hier im Reisemobilpark Klüsserath kein Internet per WLAN bekomme, erwähne ich, weil ich deshalb den heutigen Beitrag ohne alle vorgesehenen Bilder veröffentlichen muss. Da Harald heute nochmals mit dem Cabrio vorfahren wollte, bin ich noch nicht weiter Richtung Cochem  gefahren, damit er es nicht noch weiter hat. Außerdem ist es hier ja wirklich okay. Bis auf das WLAN! Ich habe zwar ein Internet-Ticket … WLAN Fehlanzeige! weiterlesen

Beim ARV in Göttingen

Nachdem mir auf dem Stellplatz in Göttingen kein WLAN zur Verfügung stand, sparte ich mir den Verbrauch von Datenvolumen über den Persönlichen Hotspot und LTE und wartete lieber den Stellplatzwechsel nach Hardegsen ab. Zum Blogschreiben hatte ich am Wochenende ohnehin keine Zeit. Hier im schönen Wohnmobilhafen Steinbreite mit gutem, kostenlosem WLAN gebe ich nachfolgend einen Rückblick auf das Wochenende. „Beim ARV in Göttingen“ weiterlesen

Am tiefsten Bohrloch Deutschlands

Am Sonntag waren wir zum Geburtstagsessen unserer Nachbarin Marlies in den Gasthof Zum Schwarzen Bären in Altenstadt a. d. Waldnaab eingeladen. Anschließend fuhren wir mit dem Cabrio noch ein wenig ins Grüne, weil Ute nach Pilzen Ausschau halten wollte. Dabei kamen wir auch am 83 m hohen Bohrturm der 9 km tiefen Bohrung des Kontinentalen Tiefbohrprogrammes der Bundesrepublik Deutschland bei Windischeschenbach vorbei.  „Am tiefsten Bohrloch Deutschlands“ weiterlesen

Sonnenuntergang am Dutzendteich

Alles passte gestern bei der Hochzeit von Anja und Michael einschließlich dem hochsommerlichen Wetter. Am Wasser des Dutzendteiches in Nürnberg war die Hitze gut erträglich, denn es wehte ständig eine leichte, kühlende Brise. Am Abend konnten wir von der Restaurantterrasse aus einen malerischen Sonnenuntergang beobachten.  „Sonnenuntergang am Dutzendteich“ weiterlesen

Einbau LiFeYPO4-Batterie

Heute Nachmittag hatte ich Werkstatttermin zum Einbau der neuen LiFeYPO4-Batterie von FraRon. Zuvor entfernte ich die Polklemmen mit vielen Anschlusskabeln von der AGM-Batterie und isolierte die beiden „Bündel“ mittels zweier Plastiktüten gegeneinander. Dann schaltete ich das komplette Bordnetz am Anzeige- und Bediendisplay ab. Als alles spannungsfrei war, durchfuhr mich ein Schreck:  „Einbau LiFeYPO4-Batterie“ weiterlesen

Osterausflug, Tag 3 (Kelheim – Krumbach)

Eigentlich fürchtete ich, am Dienstag eine KFZ-Werkstatt aufsuchen zu müssen, um wieder mal das Handbremsseil gängig machen zu lassen, denn alle paar Monate gibt es da Probleme, weil es festrostet. Nein, hydraulisch geht das bei meiner Kiste noch nicht.  „Osterausflug, Tag 3 (Kelheim – Krumbach)“ weiterlesen