Herbstreise 2017, Tag 14: Heimfahrt über Großbüchelberg

Der Sonntag ist (leider) unser Heimreisetag, denn Ute hat in der neuen Woche Termine, und unsere Hausaufsicht will selbst verreisen. Die Fahrt soll an diesem strahlenden Herbsttag u. a. noch durch die Fränkische Schweiz führen. Irgendwo wollen wir uns ein gutes Restaurant suchen für den Sonntagsbraten, bzw. unseren seit Jahren gepflegten Brauch, am letzten Reisetag nochmal schön zum Essen zu gehen.  „Herbstreise 2017, Tag 14: Heimfahrt über Großbüchelberg“ weiterlesen

Herbstreise 2017, Tag 12/13: Kitzingen am Main

Am Freitag gegen Mittag verabschieden wir uns von Maria und Harald und von Klingenberg am Main. Angesichts des herrlichen Wetters wollen wir auf dem Heimweg noch ein oder zwei Nächte am Main verbringen. Deshalb heißt unser nächstes Ziel Kitzingen„Herbstreise 2017, Tag 12/13: Kitzingen am Main“ weiterlesen

Herbstreise 2017, Tag 4: Radtour Tunau — Lindau am Bodensee

Ein spätsommerlicher Herbsttag wie aus dem Bilderbuch! Wir radeln bei strahlendem Sonnenschein nach Bayern, denn Lindau ist bayerisch. Dort genießen wir in einem Restaurant direkt an der Hafenpromenade ein leichtes, leckeres Mittagessen, bei dem uns zahlreiche Spatzen Gesellschaft leisten und ein Löschzug auf dem Weg zu einem Einsatz vorbeilärmt. „Herbstreise 2017, Tag 4: Radtour Tunau — Lindau am Bodensee“ weiterlesen

Am tiefsten Bohrloch Deutschlands

Am Sonntag waren wir zum Geburtstagsessen unserer Nachbarin Marlies in den Gasthof Zum Schwarzen Bären in Altenstadt a. d. Waldnaab eingeladen. Anschließend fuhren wir mit dem Cabrio noch ein wenig ins Grüne, weil Ute nach Pilzen Ausschau halten wollte. Dabei kamen wir auch am 83 m hohen Bohrturm der 9 km tiefen Bohrung des Kontinentalen Tiefbohrprogrammes der Bundesrepublik Deutschland bei Windischeschenbach vorbei.  „Am tiefsten Bohrloch Deutschlands“ weiterlesen

Sonnenuntergang am Dutzendteich

Alles passte gestern bei der Hochzeit von Anja und Michael einschließlich dem hochsommerlichen Wetter. Am Wasser des Dutzendteiches in Nürnberg war die Hitze gut erträglich, denn es wehte ständig eine leichte, kühlende Brise. Am Abend konnten wir von der Restaurantterrasse aus einen malerischen Sonnenuntergang beobachten.  „Sonnenuntergang am Dutzendteich“ weiterlesen

Osterausflug, Tag 6 (Füssen – Oberammergau)

Am Vormittag kauften wir noch in Füssen ein: Fünf Paar Schuhe 🙄 und verschiedene Lebensmittel. Dann machten wir einen Abstecher zu den Königsschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau sowie zur nahegelegenen Wallfahrtskirche Sankt Coloman vor prächtiger Alpenkulisse.  „Osterausflug, Tag 6 (Füssen – Oberammergau)“ weiterlesen

Osterausflug, Tag 4 (Krumbach – Memmingen)

Der Winter ist wieder da. Vom hohen Norden bis Spanien. Nur Portugal macht eine Ausnahme. Dort ist Frühling, teils mit sommerlichen Temperaturen. So sagt der Wetterbericht. Für eine Reise nach Portugal reicht unsere Zeit nicht. Aber wir fahren zumindest gen Süden. Und zwar von Krumbach nach Memmingen.😊 Die Fahrt erfolgt teilweise auf Matsch und Schnee. Ein Schneetreiben folgt dem anderen. Unterwegs kaufen wir noch bei … Osterausflug, Tag 4 (Krumbach – Memmingen) weiterlesen

Osterausflug, Tag 3 (Kelheim – Krumbach)

Eigentlich fürchtete ich, am Dienstag eine KFZ-Werkstatt aufsuchen zu müssen, um wieder mal das Handbremsseil gängig machen zu lassen, denn alle paar Monate gibt es da Probleme, weil es festrostet. Nein, hydraulisch geht das bei meiner Kiste noch nicht.  „Osterausflug, Tag 3 (Kelheim – Krumbach)“ weiterlesen

Schöne Aussichten: Adlersberg – Kallmünz – Brückelsee

Gestern war der erste schöne Tag, an dem nicht nur die Sonne schien, sondern auch die Temperaturen bis 20°C kletterten. Da war es dann in der Sonne schon fast zu heiß. Wir nutzten den Tag für einen Friedhofbesuch in Regensburg. Hinzu ging’s flott über die A93, heimwärts cruisten wir auf Nebenstraßen durch die langsam aus dem Winterschlaf erwachende oberpfälzer Landschaft. Leider gibt es dazu ausnahmsweise keine Fotos, denn ich hatte beide iPhones zuhause vergessen.  „Schöne Aussichten: Adlersberg – Kallmünz – Brückelsee“ weiterlesen

Sonntagsausflug ins Nachbarland 🇨🇿

Gestern verführte uns der strahlende Sonnenschein zu einem Sonntagsausflug in den benachbarten EU-Mitgliedsstaat Tschechien. Für uns sind es gerade mal 20 km bis zur (nicht sichtbar vorhandenen) EU-Binnengrenze. Der kalte böhmische Wind ließ allerdings die Temperaturen dort auch mittags nicht zweistellig werden. Neben der Straße von Marienbad (Mariánské Láznê) nach Kladská (s. Beitrag v. Mai 2016), wo wir zu Mittag essen wollten, fanden sich in schattigen Ecken immer noch ansehnliche Schneereste. Kladská liegt immerhin gut 800 m hoch.  „Sonntagsausflug ins Nachbarland 🇨🇿“ weiterlesen

Stürmischer Wind und Sonntagsbraten auf dem Fahrenberg

Ziemlich genau vor einem halben Jahr waren wir zuletzt auf dem rund 800 m hohen Fahrenberg bei Waldthurn (Titelfoto). Ich berichtete am 4. September 2016 darüber. Im dortigen Berggasthof hatten wir recht gut gegessen. Deshalb führt uns unser Sonntagsausflug heute wieder mal dorthin.  „Stürmischer Wind und Sonntagsbraten auf dem Fahrenberg“ weiterlesen

Winterreise Tag 13: Neujahrsfeuerwerk und -Dinner

Hier die versprochene Rückschau auf den gestrigen Abend des Neujahrstages: Erfreulicherweise blieben die Temperaturen zunächst im Bereich knapp unter 0°C. Erst im Laufe der Nacht kam strenger Frost auf. Das große Neujahrsfeuerwerk konnten wir somit anschauen, ohne uns etwas abzufrieren.  „Winterreise Tag 13: Neujahrsfeuerwerk und -Dinner“ weiterlesen

Winterreise Tag 12: Kaiserwetter und großes Feuerwerk am Neujahrstag

Das geht ja gut an: 2017 beginnt wettermäßig so strahlend wie 2016 aufhörte. Das schöne Wetter lädt zu Spaziergängen ein, bevor am Abend das traditionelle Feuerwerk mit klassischer Musik startet, wegen dem wir u. a. hier sind.  „Winterreise Tag 12: Kaiserwetter und großes Feuerwerk am Neujahrstag“ weiterlesen

Veitshöchheim – Buttenheim – Fürth – Lauf/Pegnitz (Herbstreise Tag 19/20)

Wir verbrachten eine ruhige Nacht in Veitshöchheim. Immer wieder trommelten die Regentropfen leise auf die Dachfenster. Am Morgen konnten wir beim Frühstück durch die Grünanlage auf den Main schauen (Titelfoto). „Veitshöchheim – Buttenheim – Fürth – Lauf/Pegnitz (Herbstreise Tag 19/20)“ weiterlesen

Luxemburgische Ardennen (Herbstreise Tage 11/12/13)

Seit Sonntag sind wir in den luxemburgischen Ardennen unterwegs, wo wir bis jetzt keine Internetverbindung mehr über WLAN hatten. Erst hier auf dem Campingplatz in Vianden gibt es wieder WLAN, allerdings etwas instabil. Nur am Küchenfenster habe ich Verbindung. — Aber der Reihe nach:  „Luxemburgische Ardennen (Herbstreise Tage 11/12/13)“ weiterlesen

Stellplatz an der Zitadelle von Bitche (Herbstreise Tag 5)

Heute kauften wir nach dem Frühstück erst Wein beim Weinbauern Junker, dann Lebensmittel bei ALDI und LIDL. Unser Weg führte uns anschließend über Bad Bergzabern in die Vogesen und auf malerischer Straße zur Zitadelle von Bitche, wo wir zufällig einen WoMo-Stellplatz entdeckten, auf dem wir dann gleich blieben.

„Stellplatz an der Zitadelle von Bitche (Herbstreise Tag 5)“ weiterlesen

Mittelpunkte Europas: Neualbenreuth oder Flossenbürg?

Gestern sollte nicht daheim gekocht werden. Den Sonntagsbraten wollten wir deshalb eigentlich im Gasthof „Zum Waldnaabsee“ bei Plößberg genießen, aber dort feierte eine geschlossene Gesellschaft, und es war kein Platz. Also entschlossen wir uns, über Bärnau und Mähring an der tschechischen Grenze entlang nach Neualbenreuth zu fahren, wo wir im Gasthof „Zum Tillenblick“ einkehrten. „Mittelpunkte Europas: Neualbenreuth oder Flossenbürg?“ weiterlesen

Ausflug nach Franzensbad (Františkovy Lázně)

Gestern führte unser „Muttertagsausflug“ bei herrlichem Wetter in die Tschechische Republik. Über Tirschenreuth, Mitterteich, Waldsassen und Eger (Cheb) fuhren wir nach Franzensbad, genauer gesagt in das benachbarte Naturreservat SOOS. Das Wort Soos bedeutet im Egerländer (deutschen) Dialekt Moor oder Sumpf.

„Ausflug nach Franzensbad (Františkovy Lázně)“ weiterlesen