Heißes Wochenende

Die nicht enden wollende Hitze ist zur Zeit überall das Thema. Erfreulich u. a. für Badenixen, Urlauber und Eisverkäufer, weniger jedoch z. B. für Teile der Landwirtschaft, für arbeitende Menschen, für die Feuerwehren und für uns Senior(inn)en. Wir versuchen, mit der Hitze so gut wie möglich zurecht zu kommen.  „Heißes Wochenende“ weiterlesen

Ruhetag am Mainufer in Wipfeld und Panne auf dem Heimweg

Gestern legte ich noch einen Ruhetag auf dem WoMo-Stellplatz in Wipfeld ein: Schiffe gucken, grillen, plaudern, fernsehen und schlafen. Heute geht es Richtung Heimat. Und in der Fränkischen Schweiz wartet noch eine Überraschung auf mich.  „Ruhetag am Mainufer in Wipfeld und Panne auf dem Heimweg“ weiterlesen

Bilanz (m)eines Unfalls, Teil 9: Fazit und Konsequenzen

Mit diesem letzten Beitrag rund um meinen Unfall vom 26. Februar 2016 schließe ich die langwierige und kostspielige Angelegenheit ab. An sich ist ja so ein Auffahrunfall nichts Besonderes, und normalerweise ist er es kaum wert, darüber im Blog zu berichten, aber bei einem fast 20 Jahre alten WoMo wird es dann doch wieder interessant, was dabei an unerwarteten Problemen auftreten kann.  „Bilanz (m)eines Unfalls, Teil 9: Fazit und Konsequenzen“ weiterlesen

Bilanz (m)eines Unfalls, Teil 8: Die Kostenbelastung

Im kommenden Monat (26. Februar) jährt sich das Unfallgeschehen bei Kronach, das mir u. a. eine neue Fahrzeugfront bescherte, bestehend aus Frontscheibe, GFK-Frontmaske und GFK-Stoßfänger sowie einigen Fiat-Teilen darunter. Alles in allem ein Reparaturaufwand von knapp 25.000 EUR.  „Bilanz (m)eines Unfalls, Teil 8: Die Kostenbelastung“ weiterlesen

Bilanz (m)eines Unfalls, Teil 7: Der Iveco/Fiat-Partner von N+B, Zakowski GmbH in Mayen

Die reine Unfallinstandsetzung scheint Zakowski, soweit man das jetzt überblicken kann, ordentlich durchgeführt zu haben, bis auf die Funktion der Klimaanlage. Bei BayWaTec stellte man nach meiner Rückkehr aus Polch fest, dass die Klimaanlage nicht wieder mit Kältemittel befüllt worden war und deshalb nicht funktionieren konnte.  „Bilanz (m)eines Unfalls, Teil 7: Der Iveco/Fiat-Partner von N+B, Zakowski GmbH in Mayen“ weiterlesen

Bilanz (m)eines Unfalls, Teil 5: Die KFZ-Versicherung und ihr Sachverständiger

Gleich am Morgen nach dem Unfall meldete ich den Schaden telefonisch an die Allianz. Ein sehr freundlicher Mitarbeiter nahm alles auf, indem er Punkt für Punkt abfragte. Damit waren die Formalitäten auf bequeme Weise erledigt.

„Bilanz (m)eines Unfalls, Teil 5: Die KFZ-Versicherung und ihr Sachverständiger“ weiterlesen

Bilanz (m)eines Unfalls, Teil 4: Freizeitcenter Dietz, Ebern

Mich beschleicht ein zwiespältiges Gefühl, wenn es um das Autohaus und Freizeitcenter Dietz in Ebern geht. Einerseits ein fachkompetenter, wohlorganisierter und kundenfreundlicher Betrieb mit einem Herrn Schineller als hilfsbereiter Kontaktperson im Freizeitcenter, „Bilanz (m)eines Unfalls, Teil 4: Freizeitcenter Dietz, Ebern“ weiterlesen

Trotz allem: Das Papperl ist drauf.

Wie mir das N+B Service-Center mitteilt, wurde das WoMo gestern vom Fiat-Partner wieder zu N+B gebracht und zwar jetzt mit TÜV-Plakette. Kfz-Meister Kummer von meiner Stammwerkstatt in Weiden hatte mit seinem Kollegen in Mayen telefoniert und erfahren, dass sämtliche Bremsleitungen erneuert und die beanstandeten kleineren Mängel beseitigt wurden. „Trotz allem: Das Papperl ist drauf.“ weiterlesen

Bilanz (m)eines Unfalls, Teil 1: Der Hergang

Unfallhergang und Unfallgegner

Teil 1 der Bilanz meines „Geburtstagsunfalls“ veröffentliche ich nicht wie angekündigt erst im September, sondern schon heute, ziemlich genau ein halbes Jahr nach dem Ereignis, weil mir die Thematik als abgeschlossen erscheint. Am Unfallhergang und an den Beteiligten ändert sich nichts mehr. Die weiteren Berichte folgen nach Abschluss des Gesamtvorganges.

„Bilanz (m)eines Unfalls, Teil 1: Der Hergang“ weiterlesen

Silberstreif am Horizont

Nein, es geht nicht ums Wetter. Das passt! Es ist Sommer, und die Temperaturen haben sich zwischen 20° und 27° C normalisiert. Wir mussten auch kein Unwetter ertragen, nur das eine oder andere Sommergewitter.

Es geht vielmehr um einen Hoffnungsschimmer am Polcher Horizont bezüglich des WoMo-Stoßfängers, der eigentlich im Mai geliefert hätte werden sollen. „Silberstreif am Horizont“ weiterlesen