Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische: Heimfahrt über Neumarkt und Amberg nach Neustadt a. d. Waldnaab

Rosenmontag. Wir treten das letzte Stück Heimreise an. Über Neumarkt und Amberg soll es zurück nach Neustadt gehen. Bei Camping und Freizeit Fritz Berger in Neumarkt will ich noch einen Zwischenstopp zum Entsorgen einlegen und vielleicht ein paar Dinge einkaufen. „Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische: Heimfahrt über Neumarkt und Amberg nach Neustadt a. d. Waldnaab“ weiterlesen

Wintertour 2017/18, Tage 6/7: Eis (Stracchiatella) und Schnee

Gestern ist der angekündigte Regen erfreulicherweise ausgeblieben. Es gab nochmals einen sonnigen Tag. Gegen Abend zogen dicke Wolken auf, und in der Nacht fing es an zu schneien. So ging es heute weiter. Es herrscht tiefer Winter.  „Wintertour 2017/18, Tage 6/7: Eis (Stracchiatella) und Schnee“ weiterlesen

Wintertour 2017/18, Tage 4/5: Weiße Weihnacht und Kaiserwetter

Seit Hl. Abend bis heute herrscht hier in Oberammergau „Kaiserwetter“: Strahlend blauer Himmel mit ebenso strahlender Sonne, die allerdings wegen des niedrigen Sonnenstandes im Winter nur für etwa vier Stunden täglich zu sehen ist, bis sie hinter dem Kofel berschwindet. Der Hausberg von O‘gau beschattet leider vor allem den Campingpark. Die Berghänge rundum werden noch länger beschienen. „Wintertour 2017/18, Tage 4/5: Weiße Weihnacht und Kaiserwetter“ weiterlesen

Winterbetrieb 5: Die weiße Pracht und Ganzjahresreifen

So schön die weiße Pracht ist, so problematisch kann es werden, wenn zuviel Schnee fällt. Wie bei Gebäuden kann auch beim WoMo die Dachlast zu groß werden und sich das Material verbiegen. Schäden wie Undichtigkeiten können die Folge sein. Und auf den Straßen wird es glatt. Da verdienen die Reifen besonderes Augenmerk. „Winterbetrieb 5: Die weiße Pracht und Ganzjahresreifen“ weiterlesen

Kühlschrank-Temperaturen, aber sonnig! Das „Solarkraftwerk“ läuft.

Nachdem der Ladezustand der Versorgungsbatterie im WoMo tagelang bei rund 50% pendelte, bestand heute die Aussicht auf Einlagerung eines gewissen Energievorrates, denn es strahlte zeitweise die Sonne vom diesigen Himmel. Das ergab einen kleinen Strom-Überschuss, d. h. mehr Ertrag als Verbrauch. „Kühlschrank-Temperaturen, aber sonnig! Das „Solarkraftwerk“ läuft.“ weiterlesen

Es taut — aber nicht auf den Solarpanelen

Heute Mittag melden die Anzeigegeräte im WoMo 101Ah, also ca. 50% Batteriekapazität. Es ist heller als an den vergangenen Tagen. Ein paar Mal spitzt sogar die Sonne durch die Wolken. Der Schnee auf den vier Solar-Modulen und dem Heki 3 schmilzt aber bislang nicht vollends dahin, obwohl es +3 bis +4°C im Schatten hat.  „Es taut — aber nicht auf den Solarpanelen“ weiterlesen

Novemberwetter und Schneeluft

Seit fünf Tagen ist es bei uns ständig grau in grau, und es herrschen Kühlschranktemperaturen. Heute weht ein eisiger Wind, und man meint, Schneeluft zu schnuppern. Das unangenehme Novemberwetter wirkt sich natürlich auch beim Wohnmobil gravierend aus. Und zwar auf den Solarertrag zur Batterienachladung!  „Novemberwetter und Schneeluft“ weiterlesen