Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische: Heimfahrt über Neumarkt und Amberg nach Neustadt a. d. Waldnaab

Rosenmontag. Wir treten das letzte Stück Heimreise an. Über Neumarkt und Amberg soll es zurück nach Neustadt gehen. Bei Camping und Freizeit Fritz Berger in Neumarkt will ich noch einen Zwischenstopp zum Entsorgen einlegen und vielleicht ein paar Dinge einkaufen. „Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische: Heimfahrt über Neumarkt und Amberg nach Neustadt a. d. Waldnaab“ weiterlesen

Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische: Berching – Beilngries (Paulushofen)

Faschingssonntag: Alles grau in grau, Schneeregen, nass, kalt und windig! Eigentlich kein Wetter für Faschingsumzüge. Einige finden dennoch statt, z. B. in Berching am Main-Donau-Kanal, unserem nächsten Ziel. Genauer gesagt steuern wir den Stellplatz am Schiffsanleger an.  „Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische: Berching – Beilngries (Paulushofen)“ weiterlesen

Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische: Ellwangen – Nördlingen

Nach einer ruhigen Nacht auf dem Parkplatz oberhalb des Landgasthofes Walkmühle in Feuchtwangen geht es am Morgen des Faschingssamstages weiter nach Ellwangen an der Jagst, wo ich mich mit BdARV-Präsident Rainer Schmid treffe. Dieser Besprechungstermin ist der eigentliche Grund unseres Ausfluges. „Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische: Ellwangen – Nördlingen“ weiterlesen

Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische: Feuchtwangen, Stellplatz am Landgasthof Walkmühle

Wie geplant, starten wir am späten Vormittag des Freitags zu unserem Faschingswochenendausflug. Erst wird Diesel getankt, dann werden bei OBI die Alu-Gasflaschen getauscht für 17,99 € pro 11kg-Flasche.  „Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische: Feuchtwangen, Stellplatz am Landgasthof Walkmühle“ weiterlesen

Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische

Für das Faschingswochenende planen wir einen Ausflug ins „Ländle“, denn ich habe am Samstag einen ARV-Termin in Ellwangen wahrzunehmen. Da der bereits um 10.00 Uhr stattfindet, werden wir schon am Freitag bis Feuchtwangen anreisen. Von dort sind es nur noch 30 km nach Ellwangen. Allerdings ist die bayerisch-baden-württembergische Grenze zu überwinden.🤭  „Ausflug ins Fränkisch-Schwäbische“ weiterlesen

Dem WoMo-Boom folgte das Gejammer auf den Fuß

Im (Be-)Klagen sind wir Deutsche ja angeblich spitze. Das scheint auch für den Camping-Boom zu gelten, über den sich die Einen freuen und welcher Anderen Platzangst einjagt. Dabei werden völlig normale Vorgänge und Entwicklungen dramatisiert bis hin zu Schuldzuweisungen für vermeintlich fehlende Stellplatzkapazitäten.  „Dem WoMo-Boom folgte das Gejammer auf den Fuß“ weiterlesen

Statt Globetrotten: Weihnachten/Neujahr im Campingpark Oberammergau — eine Winter-Bilanz

Eigentlich ist es ja weniger nach meinem Gusto, längere Zeit an einem Ort zu verweilen. Ich liebe eher das „Globetrotten“ und das Erkunden von Landschaften und Gegenden per Roadtrip, zumal ich nicht mehr so gut zu Fuß bin, um längere Strecken per Pedes zu bewältigen. Also am liebsten alle ein oder zwei Tage mit dem WoMo weiter zu neuen Zielen!  „Statt Globetrotten: Weihnachten/Neujahr im Campingpark Oberammergau — eine Winter-Bilanz“ weiterlesen

Wintertour 2017/18, Tage 16/17: Heimfahrt über Abensberg und Kelheim und nochmals der Virus

Samstag, Dreikönigstag! Wir reisen ab. Strahlender Sonnenschein begleitet uns. Deshalb können wir auf der Fahrt durch den Ort der Versuchung nicht widerstehen, uns ein Eis im Eiscafé Paradiso zu genehmigen, zumal Ute zum Geburtstag einige Gutscheine dafür erhalten hat. Am Abend stellt sich angesichts von Magen-Darm-Problemen bei Ute allerdings die Frage, ob der Eiskonsum eine gute Idee war.  „Wintertour 2017/18, Tage 16/17: Heimfahrt über Abensberg und Kelheim und nochmals der Virus“ weiterlesen

Wintertour 2017/18, Tage 6/7: Eis (Stracchiatella) und Schnee

Gestern ist der angekündigte Regen erfreulicherweise ausgeblieben. Es gab nochmals einen sonnigen Tag. Gegen Abend zogen dicke Wolken auf, und in der Nacht fing es an zu schneien. So ging es heute weiter. Es herrscht tiefer Winter.  „Wintertour 2017/18, Tage 6/7: Eis (Stracchiatella) und Schnee“ weiterlesen

Winterbetrieb 2: Ver- und Entsorgung

Das Ver- und Entsorgen kann im Winter durchaus mal schwierig sein, wenn wegen Frostgefahr Wasserhähne abgesperrt und sogar manche V/E-Stationen komplett außer Betrieb sind. Wie handhaben wir das mit der Frischwasserversorgung und der Entsorgung von Grauwasser und WC bei Minusgraden?  „Winterbetrieb 2: Ver- und Entsorgung“ weiterlesen

Radeln am Steinberger See

Nein, nicht mit dem großen Rad auf dem Titelfoto! Das ist ein Überbleibsel aus der Zeit des Braunkohle-Tagebaus. Vielmehr wollten wir unsere „Fahrräder mit eingebautem Rückenwind“ für eine kleine Radltour um den Steinberger See nutzen, denn der Freitag sollte schön werden. Die Räder standen ohnehin noch von der Herbstreise auf dem Kupplungsträger am Wohnmobil.  „Radeln am Steinberger See“ weiterlesen