Bordtoilette Thetford C 200 mit SOG

Komfort wie zu Hause: Mehr als eine Woche Autarkie für zwei Personen durch WC-Zusatzkassetten  —  geruchlos durch SOG

Kassetten-Toilette Thetford C 200 mit mehrenden Kassetten

Kapazität pro Kassette:

  • ca. 3 Tage  bei 2 Personen
  • ca. 1 Woche bei 1 Person

Kapazität unseres Gesamtsystems mit drei Kassetten:

  • ca. 8 – 10 Tage bei 2 Reisenden
  • doppelt so lange bei 1 Person, also beachtliche 2-3 Wochen

DIese Erfahrungswerte gelten, wenn ausschließlich das eigene WC benutzt wird, wie das bei uns der Fall ist.

Wichtig für problemloses Funktionieren des  Systems ist es, nicht nur „große Geschäfte“ am Thetford-WC zu verrichten, damit durch ausreichende Verflüssigung keine Verstopfung hervorgerufen wird.

Wir haben mit diesem Verfahren beste Erfahrungen seit fast 20 Jahren gemacht und vermissen deshalb auf Stellplätzen keine Sanitäranlagen. Ganz im Gegenteil: Wir halten sie für unnötig teuer und pflegeintensiv. Wir bevorzugen praxisgerechte V/E-Stationen, die wir etwa einmal wöchentlich frequentieren (auch auf dem Campingplatz).

Natürlich wird bei günstiger Gelegenheit auch mal öfter entsorgt, sodass die Zweit- und Drittkassette nicht gebraucht werden. Durch das geniale SOG-Entlüftungssystem (s. u.) ist es möglich, bei beliebigem Befüllungsstand zu entleeren, ohne Chemie zu verschwenden, bzw. damit die Umwelt zu verschmutzen.

Die ständige Benutzung der bordeigenen sanitären Einrichtungen scheint auch deren Zuverlässigkeit und Wartungsarmut zu erhöhen, denn an unseren drei vorhandenen Kassetten oder am C 200 selbst war noch nie ein Defekt und somit noch nie ein Ersatzteil erforderlich, außer einer einzigen Schieberdichtung.

Das SOG-Entlüftungssystem *****

Das SOG-Toiletten-Entlüftungssystem hatten wir 1997 ab Werk mitbestellt und sind bis heute mehr als zufrieden damit. Chemie ist seither absolut überflüssig geworden, was wir eigentlich zuvor kaum glauben wollten. Dadurch ergeben sich zahlreiche Vorteile:

  • Annehmlichkeit: Auch bei längeren Standzeiten keinerlei Geruchsbelästigung!
  • Ersparnis: Nie mehr Geld für chemische Zusätze ausgeben!
  • Überall entsorgen, auch dort, wo nur chemiefreie Fäkalienentsorgung gestattet ist (also notfalls in jedes WC)!
  • Jederzeit entsorgen, auch wenn die Kassette erst halb voll ist, ohne eine umweltschädliche Überdosierung eindes teuren Chemiezusatzes befürchten zu müssen, denn es gibt keinen!

Einziger Wartungsaufwand außer gelegentlicher Reinigung: Wir wechseln alle ein bis zwei Jahre den Kohlefilter in der Kassettentür.

Es gibt m. E. kaum ein Extra für Wohnmobile, das so sinnvoll und empfehlenswert, ja geradezu unverzichtbar und dennoch preiswert ist, wie das SOG-System von Dahmann. Auch Konkurrenzprodukte können da bislang wohl nicht mithalten.

Für mich unverständlich ist, dass solch ein bewährtes System ohne jegliche Nachteile nicht grundsätzlich serienmäßig bei Neufahrzeugen vorhanden ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.