Basisfahrzeug

Triebkopf und Fahrgestell: Fiat Ducato 2,5 TDI Maxi (Typ 230) mit AL-KO Hochrahmenchassis

Beim Triebkopf handelt es sich um einen Fiat Ducato 2,5 TDI mit einstellungsoptimiertem 116 PS Motor. Die Vorderachse entspricht der Maxi-Version des Fiat Ducato + Federverstärkung.

Das angeflanschte Fahrgestell kommt von AL-KO. Es handelt sich um ein Hochrahmen-Breitspurfahrwerk mit Drehstabfederung. Ich ließ es bei Goldschmitt durch eine Zweikanal-Luftfederung an der Hinterachse optimieren. 2014 musste die verschlissene Hinterachse bei AL-KO in Kleinkötz bei Günzburg getauscht werden. Bei dieser Gelegenheit ließ ich anschließend bei Carsten Stäbler in Speyer auch gleich die Luftfederung erneuern und verstärkte Federbeine an der Vorderachse einbauen. Die zulässigen Achslasten betragen nun vorn 2,0 und hinten 2,3 t.

Die zulässige Gesamtmasse betrug ursprünglich serienmäßig 3,85 t. Wegen Vorteilen im täglichen Fahrbetrieb, z. B. kein Lkw-Überholverbot, ließ ich das Fahrzeug angesichts eines damaligen Leergewichtes von rund 3 t papiermäßig auf 3,5 t ablasten. Im Laufe der Jahre wurde das Fahrzeug durch Ein- und Anbauten nach und nach immer schwerer. Deshalb war eine Wieder-Auflastung auf jetzt sogar 4 t angesagt.

image
Im AL-KO Kundencenter-Süd wurde 2014 eine neue Hinterachse eingebaut.

Durch die Erneuerungsmaßnahmen am Fahrgestell steht das Fahrzeug jetzt ein paar Zentimeter höher, ist aber in der Federung zunächst etwas härter geworden. Auf AL-KO-Empfehlung hin wurde daher zur Komfortsteigerung der Reifenfülldruck der Continental Vanco FourSeasons von einheitlich 5,5 bar auf 4,0 bar vorn und 4,5 bar hinten abgesenkt. Eine deutliche Komfortverbesserung!

Unabhängig davon bleibt das relativ geringe Gewicht auf der Antriebsachse ein Problem bezüglich der Traktion. Nasse Wiesen mag das Auto gar nicht.