Stotternde Wasserpumpe im WoMo

Immer wieder mal musste ich mich in der Vergangenheit über meine von Zeit zu Zeit stark stotternde Wasserpumpe wundern. Beim Öffnen eines Wasserhahns lief die Pumpe sofort an und stotterte dann so vor sich hin. Der Wasserfluss war zwar in Ordnung, aber das Rattern störte. Manchmal wollte sie nach Schließen des Hahnes gar nicht mehr aufhören, sodass ich den Pumpenschalter am Panel betätigte, weil ich fürchtete, der Druck in der Leitung könnte zu hoch werden. Es dauerte einige Zeit, bis ich erkannte, was zu tun war. 

Es handelt sich in meinem FlairLIFE um die 1997 serienmäßig verbaute Four-Comet Automatik-Druckpumpe ohne Ausgleichsgefäß. Nachgerüstet wurden in der Frischwasserleitung nach der Pumpe ein großer zentraler Vorfilter (Aquapolish) sowie an jeder Zapfstelle ein Seagull-Filter. Nachfolgender Tipp dürfte aber gleichermaßen auch für Automatik-Druckpumpen anderer Hersteller gelten.

Als das Stottern vor etwa 15 Jahren erstmals auftrat, fragte ich auf dem Caravan-Salon meinen am N+B-Stand anwesenden Händler, was zu tun sei. Seine spontane Diagnose: „Sie brauchen eine neue Wasserpumpe!“ Da ich eher die nachgerüsteten Filter als Ursache in Verdacht hatte, folgte ich dem kostspieligen Rat erstmal nicht, sondern wechselte die Filterpatrone des Vorfilters. Siehe da: Das Problem war gelöst. Der Pumpe fehlte also nichts. Sie werkelt übrigens heute noch einwandfrei in meinem Frischwassersystem.

Allerdings trat das Stottern immer wieder mal auf und ließ sich irgendwann auch durch Filterwechsel nicht mehr ganz beheben. 2016 im Winterurlaub war es besonders nervig. Wegen des Unfalls Ende Februar kam ich jedoch nicht mehr zu dem Versuch, durch Filterwechsel Abhilfe zu schaffen. Als ich dann ein halbes Jahr später das WoMo nach der Unfallreparatur wieder in Polch abholte, war das Stottern weg. Ohne Filterwechsel oder Pumpenerneuerung!

Im ArtoFlairFreunde-Forum las ich dann zufällig, dass die Niesmänner offenbar einen Trick kennen, Wasserpumpen das Stottern abzugewöhnen.

Das hatte Niesmann+Bischoff im Forum als Ratschlag gepostet:


Vorgehensweise bei stark stotternder Wasserpumpe (bei gering geöffnetem Hahn) oder bei sofortigem Anspringen der Pumpe:

  • Wasserpumpe am Panel ausschalten,
  • Wasserhahn in der Küche auf HEIß stellen und dann öffnen,
  • an die Entleerungshähne gehen und dort nur das KALTWASSER-Entleerungsventil öffnen,
  • 3 bis 4 Liter Wasser ablaufen lassen und alles wieder schließen.
  • Das Stottern sollte jetzt nicht mehr vorhanden sein.

WICHTIG: Warmwasser- und Frischwassertank-Ventile bleiben geschlossen !!!“


Toller Service, aber schlecht für Händler, die Pumpen verkaufen wollen!🤑 Ich musste dieses Verfahren noch nicht anwenden, weil die Pumpe seit vergangenem Herbst nicht mehr stottert. Einige Flairfreunde haben nach der N+B-Anleitung bereits erfolgreich die Wasserpumpe beruhigt.

IMG_3532
COMET-Druckschalter

Falls die Prozedur wider Erwarten doch nicht helfen sollte, kann auch ein defekter Druckschalter die Ursache sein. Der kostet nicht viel und ist zumindest bei COMET rasch ersetzt.

Also nicht gleich eine neue Pumpe einbauen lassen, wenn sie mal stärker stottert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s