Unwetter mit Hagelschlag

Am Montag hat es uns auch erwischt: Nachdem über Jahrzehnte die meisten Unwetter unseren Stadtteil verschont und sich in der Nachbarschaft ausgetobt hatten, schlug jetzt mal eines zu und richtete auch gleich Schäden an, obwohl es im Grunde nur eine Viertelstunde dauerte. Das erste Hagelunwetter in meinem Leben mit derart großen Eisgeschossen! „Unwetter mit Hagelschlag“ weiterlesen

Süffige Oberpfälzer Bierspezialität: das Zoiglbier vom Kommunbrauer, z. B. in Falkenberg

Wo genießen wir unseren Sonntagsbraten? Diese Frage stellt sich immer, wenn die eigene Küche am Sonntag kalt bleiben soll. Gestern hatte Ute die Idee, eine der Zoigl-Wirtschaften zu besuchen. Sie stehen in dem Ruf, auch besonders gut traditionell zu kochen. Wir entschieden uns für einen Besuch der Marktgemeinde Falkenberg, wo dieses Wochenende (Fr – Mo) die Brauereischänke Kramer-Wolf Zoiglbier zapfte. Wegen der Hitze war nicht das WoMo, sondern das Cabrio erste Wahl. „Süffige Oberpfälzer Bierspezialität: das Zoiglbier vom Kommunbrauer, z. B. in Falkenberg“ weiterlesen

Die Dysons: neue Erkenntnisse

Wie bestellt, traf am 28. Mai direkt von Dyson per UPS der neue V6 Car&Boat Extra ein. Erfreulich: Das von den Vorgängern vorhandene Zubehör passt. Auch das elektrifizierte! Nur die Wandhalterung und der Ladestecker sind nicht kompatibel. Nun kann ich die „alten“, streikenden Dysons entsorgen, dachte ich. Aber es gab neue Erkenntnisse. Erfreuliche!  „Die Dysons: neue Erkenntnisse“ weiterlesen

Neue Tegos-Tür individualisiert

Gestern ließ ich die neue Tegos-Tür im unteren Bereich an die anthrazitfarbene Karosserieschürze des Wohnmobils anpassen. Die Firma Lothar Spranger in Weiherhammer kenne ich schon seit Jahrzehnten als Betrieb, der saubere Arbeit zum fairen Preis abliefert. Telefonisch hatte ich vorgestern vereinbart, dass ich gestern zwischen 13.00 und 13.30 Uhr für die Beklebung mit entsprechender Folie vorbeikommen durfte.  „Neue Tegos-Tür individualisiert“ weiterlesen

Gestern nach Hauptuntersuchung in den Biergarten, heute neue Feder

Gestern war beim Volvo wieder mal Hauptuntersuchung (TÜV) fällig. Schon wieder zwei Jahre vergangen! Man glaubt es kaum. Da ein „schwerer Mangel“ festgestellt wurde, musste ich mich am Abend bei Ercan mit einem leckeren Essen und einem Gläschen Wein bei Kaiserwetter im Biergarten trösten. 🤪 Heute wurde dann gleich repariert. Nächste Woche schaut sich der DEKRA-Ingenieur das Ergebnis an. Dann gibt es die Plakette. „Gestern nach Hauptuntersuchung in den Biergarten, heute neue Feder“ weiterlesen

Testfahrt zur „Silberhütte“ und zum „Mittelpunkt Mitteleuropas“

Während Ute zu einem sonntäglichen Geburtstagsessen fährt, will ich auf der Bergstrecke über Flossenbürg zur Silberhütte sowie am Anstieg zum geografischen Mittelpunkt Mitteleuropas in Hildweinsreuth (Gemeinde Flossenbürg) testen, ob das Motorkühlungssystem beim WoMo einwandfrei funktioniert.  „Testfahrt zur „Silberhütte“ und zum „Mittelpunkt Mitteleuropas““ weiterlesen

Heimfahrt über Schloss Weißenstein und die Fränkische Schweiz

Am Samstag treten wir gegen 10.00 Uhr die Heimfahrt an. Genau 200 km ausschließlich über Bundes- und Landstraßen nach Osten soll unsere Route von Mainstockheim nach Neustadt a. d. Waldnaab führen. Es ist heiß, doch die Motorklimaanlage und die beiden FanTastic Vent Dachfenster machen die Temperatur im Innenraum ein wenig erträglicher. Unterwegs wollen wir noch unser traditionelles Reiseabschlussessen veranstalten. Mal sehen, wo es passt!  „Heimfahrt über Schloss Weißenstein und die Fränkische Schweiz“ weiterlesen

Kleine Radltour und Abendessen im „Anker“

Der Freitag verspricht heiß zu werden. Dennoch planen wir eine kurze Radltour nach Dettelbach und Schwarzach am Main. Ein paar Lebensmittel wollen wir unterwegs auch einkaufen. Gegen Abend steht dann ein Restaurantbesuch in Mainstockheim oder Albertshofen auf dem Programm.  „Kleine Radltour und Abendessen im „Anker““ weiterlesen

Stellplatz Mainstockheim (Fähre)

Der Donnerstag beginnt in den frühen Morgenstunden mit starkem Gewitterregen, der bis zum Frühstück aufhört. Es ist nicht kalt, so dass manche WoMo-Besatzungen draußen ihren Kaffee schlürfen. Wir machen uns gegen Mittag abfahrbereit Richtung Dettelbach über Mainstockheim. Das sind nur ein paar Kilometer. „Stellplatz Mainstockheim (Fähre)“ weiterlesen

Shoppen und Gewitter in Kitzingen

Heute am Mittwoch haben wir den Stellplatz gewechselt und sind nach Kitzingen gefahren, weil Ute in der Stadt zum Shoppen gehen möchte. Wir entsorgen noch kurz zwei WC-Kassetten an der kleinen V/E-Station außerhalb des Stellplatzes an der Straße in Albertshofen. Erfreulich hygienisch: Der Frischwasserhahn befindet sich einige Meter von der Emtsorgungsstelle entfernt. „Shoppen und Gewitter in Kitzingen“ weiterlesen

Albertshofen: Stellplatz an der Mainfähre brandsicher?

Knapp vier Kilometer von Kitzingen entfernt liegt Albertshofen mit einem netten kleinen WoMo-Stellplatz an der Mainfähre nach Mainstockheim. Hier haben wir unsere Zelte für zwei Tage aufgeschlagen. Nachdem sich die vorhergesagte Großwetterlage seit voriger Woche verändert hat und sich der Schönwetterbereich etwas nach Norden verschoben hat, werden wir wohl morgen dem erwarteten Regengebiet ebenfalls in nördlicher Richtung ausweichen.  „Albertshofen: Stellplatz an der Mainfähre brandsicher?“ weiterlesen

Die Dysons: Guter Rat ist teuer! Der „Dyson v6 Car & Boat“ ebenfalls!

Vor rund einem Jahr beklagte ich im Beitrag „Die Dysons: Guter Rat gefragt“ die mangelnde Zuverlässigkeit der Dyson-Akku-Handstaubsauger. Drei (!) Exemplare waren kurz nach Ablauf der Garantiezeit ausgefallen. Alle ohne erkennbare Ursache! Einer lief mal wieder für ein paar Stunden. Dann gab auch er endgültig den Geist auf.  „Die Dysons: Guter Rat ist teuer! Der „Dyson v6 Car & Boat“ ebenfalls!“ weiterlesen

Nervige Kleinigkeiten: verrutschender Türvorleger, ungünstig montierter IR-Empfänger, blendende Designuhr

Jeder kennt das: Man ärgert sich immer wieder über die gleichen Unzulänglichkeiten, bis man sich endlich dazu durchringt, für Abhilfe zu sorgen. Gestern und heute standen auch bei mir drei nervige Kleinigkeiten auf der Maßnahmen-Agenda. Zuvor musste ich mir passende Lösungen überlegen.

„Nervige Kleinigkeiten: verrutschender Türvorleger, ungünstig montierter IR-Empfänger, blendende Designuhr“ weiterlesen