„Warum ist es am Main so schön …?“

Am Montag und Dienstag war es mir auf meine alten Tage zu heiß, um wie vorgesehen nach Kitzingen zu radeln, zumal der Radweg ständig in praller Sonne verläuft. Also waren Chillen, Schiffe gucken und Stellplatzviewing angesagt. Und natürlich ab und zu ein Tässchen Kaffee und ein Plausch mit den Nachbarn sowie das Warten auf den italienischen Eismann! 🍦 🍧    „„Warum ist es am Main so schön …?““ weiterlesen

E-Radeln am Main: Der „Powerbutler“ bewährt sich

Auf dem Weg zu einer ARV-Präsidiumssitzung am letzten Samstag in Bad Kissingen habe ich vergangenen Donnerstag in Schweinfurt Station gemacht, um am Freitag zusammen mit FlairFreund Jochen, der ebenfalls hierher in den Wohnmobilpark Saumain gekommen ist, ein wenig am Fluss entlang zu radeln. Am Samstag ist‘s bei mir dann weitergegangen nach Bad Kissingen und danach wieder zurück an den Main, zunächst wieder auf den Stellplatz in Schweinfurt.   „E-Radeln am Main: Der „Powerbutler“ bewährt sich“ weiterlesen

Vom Autoradio zum „Smartphone-Autoradio“

Modernisierung im WoMo trotz mittlerweile unüblicher 1-DIN Montageöffnung! Standard ist heutzutage in modernen Autos und Wohnmobilen „Doppel-DIN“, damit leistungsfähige Multimedia-Anlagen und sog. „Naviceiver“ samt großem Display Platz haben, die u. a. für anspruchsvollen Musikgenuss und Wegweisung sorgen sollen. Neuerdings ist sogar eine Verknüpfung von „Moniceiver“ (Receiver mit Monitor) mit dem Smartphone möglich, dessen Apps dann auch übers den Touchbildschirm des Moniceivers genutzt werden können. Da in meinem WoMo noch ein einfaches Autoradio Dienst tut, hielt ich Ausschau nach bezahlbaren Modernisierungsmöglichkeiten und fand schließlich ein „Smartphone-Autoradio“ als Medienreceiver.   „Vom Autoradio zum „Smartphone-Autoradio““ weiterlesen

Amazons FireTV im Wohnmobil

Fernsehunterhaltung und -information im WoMo ist bei manchen Puristen verpönt. Bei mir nicht! Vor allem auf aktuelle Nachrichten in bewegten Bildern und die eine oder andere interessante Dokumentation oder Sportübertragungen möchte ich nicht unbedingt verzichten müssen. Schon gar nicht an langen Winterabenden! Welche Komponenten sind dafür im WoMo erforderlich? Kann man unterwegs auch Mediatheken nutzen und Internetdienste? „Amazons FireTV im Wohnmobil“ weiterlesen

Erfahrungen mit dem Kehr-Saug-Roboter TESVOR V300

Vor knapp einem Vierteljahr erwarben wir bei AMAZON für 149 € den Kehrsaugroboter TESVOR V300. Es ist unser erstes Gerät dieser Art. Deshalb wollten wir nicht gleich allzu tief in die Tasche greifen müssen. Dass ein preiswertes Gerät nicht die gleichen Raffinessen haben würde wie ein mehrfach teureres, war beim Kauf klar. Doch der Roboter sollte zumindest seinen Zweck erfüllen und gut saugen, selbständig und ausdauernd arbeiten sowie nicht zu häufig auf Teppichen und an deren Fransen hängen bleiben. Auch einfache Bedienbarkeit war uns natürlich wichtig. Wie gut konnte der V300 diese Wünsche während der vergangenen drei Monate erfüllen? Lohnt die Anschaffung eines Saugroboters überhaupt? – Fotos zu diesem Beitrag siehe im Artikel vom 14. April!   „Erfahrungen mit dem Kehr-Saug-Roboter TESVOR V300“ weiterlesen

Klassentreffen nahe der Holzkugel

Gestern stand wieder ein Klassentreffen von Utes Realschuljahrgang auf dem Programm. Ich chauffierte sie mit dem Wohnmobil und hatte somit ein Domizil für die Wartezeit. In der Regel dauern die Treffen von ca. 14.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr. Dieses Mal traf man sich im Waldcafé in Oder am Steinberger See, nur einen Steinwurf von der weltgrößten Erlebnisholzkugel entfernt.   „Klassentreffen nahe der Holzkugel“ weiterlesen

Lukullisches Pfingstwochenende

Manche mögen darüber befremdet die Nase rümpfen, aber wir lieben gutes und mitunter auch deftiges Essen, wenn es sich gerade ergibt und geben das auch zu. Das Pfingstwochenende war wieder eine gute Gelegenheit zum Genießen. Am Samstag waren wir zu einem 75. Geburtstag nach Mariaort eingeladen, und am Sonntag und Montag gab es Cabrio-Ausflüge zum Lipperthof und nach Wernberg.   „Lukullisches Pfingstwochenende“ weiterlesen

Erfahrungen mit der Telekom Magenta Speedbox

Seit Anfang April besitze ich eine Speedbox der Telekom. Ich schrieb am 3. April 2019 darüber und kündigte an, nach einiger Zeit über meine Erfahrungen mit diesem mobilen WLAN-Hotspot zu berichten. Nach rund zwei Monaten will ich heute mitteilen, ob die Telekom Magenta Speedbox meine Erwartungen erfüllt.
„Erfahrungen mit der Telekom Magenta Speedbox“ weiterlesen

Räderwechsel beim Volvo

Heuer bin ich spät dran mit der Umrüstung auf Sommerreifen, die beim Volvo immer noch nötig ist, weil er als einziges unserer Autos noch nicht auf Ganzjahresreifen umgestellt ist. Es ist der letzte derartige Räderwechsel, denn die Sommerreifen haben nach dieser Saison ausgedient. Dann werden die Winterräder voraussichtlich noch einen Winter und einen Sommer lang gefahren, bis die Umstellung auf hochwertige Ganzjahresreifen erfolgt.   „Räderwechsel beim Volvo“ weiterlesen

Erfahrung mit örtlichem Handwerksbetrieb

Seit einiger Zeit macht die thermostatisch gesteuerte Mischbatterie unserer Dusche im Obergeschoss nicht mehr das, was sie soll, nämlich die Wassertemperatur beim Duschen automatisch zu regeln. Vor einigen Jahren war der Defekt schon mal aufgetreten. Damals wurde die Kartusche erneuert, was Kosten von nahezu 500 € verursacht hatte. Ist diese Reparatur schon wieder fällig?! Wie auch immer: Wenn wir uns beim Duschen nicht verbrühen wollen, muss ein Handwerker her.

„Erfahrung mit örtlichem Handwerksbetrieb“ weiterlesen

WoMo-Wartung: Reinigung/Desinfizierung des Frischwassersystems und Erneuerung der Scheibenwischer

Nach fast zwei Jahren wieder mal fällig: Reinigung und Desinfizierung des Frischwassersystems sowie Haltbarmachung des Wassers im Frischwassertank. Im Juli 2017 berichtete ich zuletzt im Detail darüber. Heute beschreibe ich die Arbeitsschritte zur Anwendung des nun verwendeten Mittels Mycleantank. Auch eine Erneuerung der Scheibenwischer am WoMo tut not, um den Durchblick sicherzustellen.  „WoMo-Wartung: Reinigung/Desinfizierung des Frischwassersystems und Erneuerung der Scheibenwischer“ weiterlesen

WoMo-Tour, Tag 11 (letzter Tag): Zwei kostenlose Stellplätze in der Oberpfalz

Obwohl sie relativ nah zu meinem Wohnort liegen, habe ich sie noch nie besucht: zwei kostenlose Wohnmobilstellplätze in zwei ehemaligen oberpfälzischen Kreisstädten, nämlich in Oberviechtach und Vohenstrauß. Auf meinem Heimweg aus dem Bayerischen Wald in den Oberpfälzer Wald will ich mir am Dienstag nun einen Eindruck verschaffen, was die jeweiligen Stadtväter für den Wohnmobiltourismus übrig haben und was sie gebührenfrei offerieren.   „WoMo-Tour, Tag 11 (letzter Tag): Zwei kostenlose Stellplätze in der Oberpfalz“ weiterlesen

WoMo-Tour (Tag 10): Passau – Arbersee – Schnitzmühle

Nach einer ruhigen, angenehmen Nacht auf dem Passauer Stellplatz Winterhafen Racklau geht es am Montag weiter Richtung Heimat. Ich will heute noch eine Übernachtung einlegen und zwar im Adventure Camp Schnitzmühle bei Viechtach im Bayerischen Wald. Auf dem Weg dorthin mache ich noch einen Abstecher zum Arbersee, am Fuße des höchsten Berges dieses Mittelgebirges, dem Großen Arber (s. Titelfoto).
„WoMo-Tour (Tag 10): Passau – Arbersee – Schnitzmühle“ weiterlesen

WoMo-Tour (Tag 9): Chieming — Passau

In der Nacht auf Sonntag habe ich schlecht geschlafen. Die ungünstige Wetterprognose hat sich bestätigt. Immer wieder schüttelte der Sturm das WoMo. Dazu prasselte Starkregen auf das Dach. Ich überlege, ob es denn Sinn macht, bei dieser Wetterlage und kaum 10° C Außentemperatur auf dem Campingplatz zu bleiben. Nein, ich beschließe, heute schon mal gemütlich bis an die Donau zu fahren. In Passau lege ich schließlich mein müdes Haupt zur Ruhe.   „WoMo-Tour (Tag 9): Chieming — Passau“ weiterlesen

WoMo-Tour (Tage 7 und 8): „Möwenplatz“ in Chieming am Chiemsee

Geplant hatte ich, der Stadt Salzburg und der Postalmstraße im Nachbarland noch einen Besuch abzustatten, doch aus verschiedenen Gründen änderte ich meine Planung. Zum Einen wurde das Verkehrsaufkommen immer stärker, je weiter ich Richtung Österreich vorankam. Auf Höhe des Chiemsees bildeten sich erste Staus. Das Muttertagswochenende steht bevor. Zum Anderen gibt es eine schlechte Wetterprognose für die nächsten Tage, sogar mit Gewitter, Sturm, Starkregen und Schneefall. Ich hatte weder Lust auf Schnürlregen in Salzburg, noch auf Schnee und Sturm auf den Höhen der Postalm. Dann schon lieber Gewitter am See!😎   „WoMo-Tour (Tage 7 und 8): „Möwenplatz“ in Chieming am Chiemsee“ weiterlesen

WoMo-Tour über Füssen nach Bad Tölz in Oberbayern (Tage 5 und 6)

Gestern nach Füssen, heute weiter nach Bad Tölz: Auf besten Straßen durch eine herrliche Landschaft am nördlichen Alpenrand. Als Stellplätze nutzte ich in Füssen „Camper‘s Stop“ und in Bad Tölz den „Stellplatz an der Isarpromenade“.   „WoMo-Tour über Füssen nach Bad Tölz in Oberbayern (Tage 5 und 6)“ weiterlesen

WoMo-Tour zu TEGOS, an den Bodensee und ins Allgäu ( Tag 4)

Der Werkstattbesuch bei TEGOS in Ostrach war gestern so kurz, dass mir praktisch der gesamte Tag zur Verfügung stand. Also steuerte ich zunächst Friedrichshafen am Bodensee an, fuhr anschließend östlich um den See herum nach Bregenz und übernachtete am Ende in Nesselwang im Allgäu.   „WoMo-Tour zu TEGOS, an den Bodensee und ins Allgäu ( Tag 4)“ weiterlesen

WoMo-Tour ins Schwäbische zu TEGOS in Ostrach (Tage 1 bis 3)

Am heutigen Montagnachmittag bin ich in Ostrach auf dem Betriebsgelände von TEGOS eingetroffen. Vor zwei Tagen startete ich um 15.00 Uhr in Neustadt. Zur ersten Übernachtung steuerte ich den WoMo-Stellplatz Rain (bei Donauwörth) an. Die zweite Übernachtungspause legte ich beim AL-KO Kundencenter in Kleinkötz bei Günzburg ein. Beide Stellplätze sind kostenlos. Bei AL-KO gibt es sogar Strom umsonst. Das ist auch hier bei TEGOS der Fall, wo ich morgen Kundendienst für die vor einem Jahr montierte neue Kabinentür habe.   „WoMo-Tour ins Schwäbische zu TEGOS in Ostrach (Tage 1 bis 3)“ weiterlesen

Nachösterlicher WoMo-Ausflug ins Fränkische (Tag 5: Heimfahrt mit lukullischen Unterbrechungen)

Wie geplant, wollen wir am Samstag wieder heimkommen. Nicht auf direktem Wege, sondern in zwei Etappen: Das erste Ziel ist der Happurger Stausee (Titelfoto) bei Hersbruck, das zweite der Gasthof Erlhof in Erlheim.   „Nachösterlicher WoMo-Ausflug ins Fränkische (Tag 5: Heimfahrt mit lukullischen Unterbrechungen)“ weiterlesen

Nachösterlicher WoMo-Ausflug ins Fränkische (Tag 4: Geburtstagsfeier in Fürth)

Heute am Freitag sind wir um 18.00 Uhr zu einer Geburtstagsfeier in den Gasthof Weigel in Fürth-Ronhof eingeladen. Also haben wir den ganzen Tag Zeit für die Anreise von Wipfeld nach Fürth. Es fällt uns nicht schwer, den schönen Stellplatz zu verlassen, denn das Wetter ist kühl und regnerisch geworden.
„Nachösterlicher WoMo-Ausflug ins Fränkische (Tag 4: Geburtstagsfeier in Fürth)“ weiterlesen

Nachösterlicher WoMo-Ausflug ins Fränkische (Tag 3: Radeln am Main bei Wipfeld / Essen beim Griechen)

Der Donnerstag ist mit 28°C im Schatten wohl der wärmste Tag unserer Kurzreise an den Main. Neben Relaxen vor dem WoMo stehen u. a. ein Gang ins Café, Radfahren am Mainufer sowie Abendessen beim Griechen im Restaurant „Mainterrassen“ auf dem Programm.   „Nachösterlicher WoMo-Ausflug ins Fränkische (Tag 3: Radeln am Main bei Wipfeld / Essen beim Griechen)“ weiterlesen

Nachösterlicher WoMo-Ausflug ins Fränkische (Tag 2: Wipfeld am Main)

Nach einer ruhigen Nacht auf dem Stellplatz Wipfeld und leckerem Frühstück sind wir heute zum Fähranleger spaziert, um beim Fährmann unseren Obolus zu entrichten. Die Nacht kostet 5 Euro. Von gestern bis Freitag macht 15 Euro. Am Freitag geht‘s dann nach Fürth zu einem 80. Geburtstag.   „Nachösterlicher WoMo-Ausflug ins Fränkische (Tag 2: Wipfeld am Main)“ weiterlesen

Nachösterlicher WoMo-Ausflug ins Fränkische (Tag 1: Aufseß-Hochstahl und Wipfeld am Main)

Die Osterfeiertage sind vorbei. Auf den Straßen ist es wieder ruhiger, sofern man nicht unbedingt Autobahnen bevorzugt. Ich favorisiere Bundes- und Kreisstraßen und mache damit meist gute Erfahrungen. So auch heute, dem ersten Tag unseres kleinen nachösterlichen Ausflugs, der uns ins Frankenland führen soll.   „Nachösterlicher WoMo-Ausflug ins Fränkische (Tag 1: Aufseß-Hochstahl und Wipfeld am Main)“ weiterlesen

Osteressen im Hotel-Restaurant Igel

Es stehen zwar auch Lamm- und Hasenbraten auf der Speisenkarte, aber uns ist nach Schnitzel Wiener Art, als wir am Ostersonntag auf der Terrasse des Hotels Igel zu Abend speisen wollen. Wir werden nicht enttäuscht. Es werden jeweils zwei große Scheiben lecker paniertes weißes Schweinefleisch aufeinandergestapelt serviert, einmal mit einem Berg selbstgemachtem Kartoffelsalat und einmal mit Pommes Frites. Dazu jeweils ein Beilagensalat! Je zwei Portionen … Osteressen im Hotel-Restaurant Igel weiterlesen

Sinnvoll oder Spielerei: Die App „WeBack“ für Staubsaugroboter?

Anfangs meinte ich, die App zum TESVOR V300 sei mehr oder weniger nur eine Spielerei, weil kein Wohnungsgrundriss gespeichert wird und keine Teilflächen markiert werden können, die gereinigt oder ausgespart werden sollen. Auch virtuelle Schranken sind nicht setzbar. Inzwischen habe ich jedoch ein paar nützliche Fähigkeiten der App „WeBack“ schätzen gelernt, vor allem die Beeinflussung aus der Ferne. „Sinnvoll oder Spielerei: Die App „WeBack“ für Staubsaugroboter?“ weiterlesen

Der Frühling ist da

Vor dem Haus grünt und blüht es. Über Ostern wird auch kein Nachtfrost mehr erwartet. Den Landstromanschluss für den Frostschutz im WoMo habe ich deshalb jetzt deaktiviert. Noch vor wenigen Tagen gab es nachts Reif. Gestern fuhren wir bei Sonnenschein und bis zu 18°C im Schatten nach Regensburg zur vorösterlichen Grabpflege. Wir verbinden das immer mit lukullischen Genüssen, wie der geneigte Blogleser weiß.   „Der Frühling ist da“ weiterlesen

Staubsaugroboter TESVOR V300, der smarte „Kehrsauger“ mit „Kreiselbesen“ — auch für‘s WoMo?

UPS lieferte ihn am vergangenen Mittwoch, den smarten Saugroboter V300 von TESVOR. Wir waren und sind neugierig, ob und wie gut er sich für unsere Räume eignet, denn der laut Hersteller für die Reinigung von Hartböden optimierte Kehrsauger V300 findet bei uns keine Idealbedingungen wie lauter freie Hartböden vor. Hier liegen sogar meist  Fransenteppiche auf Parkett, Stein oder Fliesen. In einem der Schlafzimmer ist komplett … Staubsaugroboter TESVOR V300, der smarte „Kehrsauger“ mit „Kreiselbesen“ — auch für‘s WoMo? weiterlesen

Staubsaugroboter

Nicht unbedingt für‘s WoMo, sondern um die häusliche Putzarbeit etwas zu erleichtern, legen wir uns einen Haushaltsroboter zu, und zwar einen Saugroboter. Als Ute kürzlich diesen Wunsch äußerte, stellte sich natürlich die Frage, welches Gerät wir nehmen sollen. Wir haben bislang keinerlei Erfahrung mit dieser Technik. Doch das Befragen von Freunden und Bekannten sowie des Internets half uns dann weiter. Dabei stellte ich mit Erstaunen … Staubsaugroboter weiterlesen

Die neue Telekom Speedbox: Zwei Fliegen mit einer Klappe?

Schnelles Internet? – Fehlanzeige! Das gilt auch für unsere Siedlung. Und das wird auch noch auf Jahre hinaus so bleiben, sagt die Telekom anlässlich der bevorstehenden Umstellung auf IP-basierte Anschlüsse. In diesem Zusammenhang wird bei uns der bisherige Tarif Call & Surf Comfort ersetzt durch MagentaZuhause S. Der neue Tarif verspricht zwar (wie der alte auch) bis zu 16 MBit/s im Download und bis zu … Die neue Telekom Speedbox: Zwei Fliegen mit einer Klappe? weiterlesen

April! April!

Hier kommen weitere Infos zum „Kugelkreuzer“ auf dem Steinberger See und zur Erlebnisholzkugel: Die geneigte Leserschaft wird es bemerkt haben: Der Bericht über das vermeintliche Hotelschiff „Kugelkreuzer“ in meinem Blogbeitrag vom 1. April war ein Aprilscherz. Dagegen war die gestrige offizielle Einweihung der Erlebnisholzkugel durch Ministerpräsident Markus Söder kein Scherz. Wer mehr über die Einweihungsfeierlichkeiten erfahren möchte, klickt auf die folgenden Links: https://www.onetz.de/deutschland-welt/steinberg-see/erlebnisholzkugel-steinberg-see-sensation-id2679754.html https://www.otv.de/steinberg-am-see-soeder-eroeffnet-die-erlebniskugel-370240/ https://www.br.de/nachrichten/bayern/steinberg-am-see,RMOGYfoApril! April! weiterlesen

Weitere Attraktion am Steinberger See: der „Kugelkreuzer“ bei der Erlebnisholzkugel

Es war uns am gestrigen Sonntag mit 15°C zwar etwas zu frisch, um mit offenem Dach zu fahren, doch der Volvo C70 musste auch mal wieder bewegt werden. Irgendwo an einen See zum Sonntagnachmittagskaffeetrinken wollten wir fahren. Da boten sich südliche Ziele an, z. B. der Eixenberger Stausee oder der Bodenwöhrer See und natürlich auch die Seen um Schwandorf wie Steinberger, Murner und Brückl-See. Wir starteten in Weiden auf der Ostmarkstraße (B22) Richtung Cham.   „Weitere Attraktion am Steinberger See: der „Kugelkreuzer“ bei der Erlebnisholzkugel“ weiterlesen

Keglerstammtisch bei Erkan

Gestern war Keglerstammtisch bei Erkan auf dem Lipperthof in Wurz.. Wie von Erkan versprochen, gab es Lammrücken für Ute und mich. Die anderen Stammtischbrüder und -schwestern aßen lieber Garnelen, Spaghetti oder Pizza. Bei Erkan schmeckt ja alles gut, aber der Lammrücken war wieder besonders fein. Ebenso die Bratkartoffeln und der Beilagensalat (nicht im Bild)! Dazu tranken wir Wein und Cappuccino sowie zum Schluss ein Stamperl … Keglerstammtisch bei Erkan weiterlesen

Fiat Ducato 230: Ölabscheider undicht

Vor meiner kürzlichen Fahrt mit dem WoMo nach Polch tropfte Motoröl auf den Boden meines Stellplatzes vor dem Haus. Das gefiel mir und vor allem Ute gar nicht. Ich fuhr bekanntlich trotzdem los, weil ich den Termin nicht absagen wollte, und staunte nicht schlecht: Auf der gesamten Tour tropfte kein Öl mehr. Kaum war ich zurück, machte sich das Übel wieder bemerkbar. Seltsam! Als „Ölquelle“ wurde der Ölabscheider am Motor ermittelt. Heute wurde das Kunststoffteil nun erneuert und ein Formschlauch vorsorglich abgedichtet. Hoffentlich hilft‘s! „Fiat Ducato 230: Ölabscheider undicht“ weiterlesen

Erlebnis-Holzkugel und „Holzwurm“

Wie alle paar Wochen ging es gestern wieder mal auf eine Oberpfalzrunde, um einige Pflichten mit Angenehmem zu verbinden. Manchmal überschneidet sich das nämlich. Dann kann die Erledigung von Verpflichtungen durchaus Spaß machen. Gestern standen Friedhofsbesuch, Klassentreffen, Sightseeing am Steinberger See, Relaxen an der Naab und Abendessen im „Landgasthof Holzwurm“ auf dem Programm.   „Erlebnis-Holzkugel und „Holzwurm““ weiterlesen

Kühlgefrierkombi BOSCH KAD92AI30: Erste Erfahrungen!

Mit unserer neuen Küche war 2010 ein Sidebyside-Kühlgefrierkombi von NEFF geliefert worden. Nach nur acht Jahren wurde das bereits defekte Gerät jetzt abgelöst durch ein fast baugleiches Modell von BOSCH. Bei beiden Fabrikaten erwarben wir das jeweilige Spitzengerät der Serie. Was ist beim aktuellen SBS von BOSCH anders als wir es vom NEFF gewöhnt waren?   „Kühlgefrierkombi BOSCH KAD92AI30: Erste Erfahrungen!“ weiterlesen

Wind, Regen und Lukullisches in Floß und Falkenberg

Freitag und Samstag waren sehr regnerische Tage. Der reichliche Niederschlag führt mancherorts  bereits zu Überschwemmungen. In Falkenberg beispielsweise fehlten nur noch ein paar Zentimeter, und das Wasser wäre in eine Siedlungsstraße gelaufen. Das beobachteten wir, als wir am Samstag den „Roten Ochsen“ besuchten, wo es nach dem Schlachten allerlei Frisches vom Schwein gab. Tags zuvor speisten wir in Floß in der „Radlstation“. Es war Steaktag.   „Wind, Regen und Lukullisches in Floß und Falkenberg“ weiterlesen

SBS Kühl-Gefrier-Kombination BOSCH KAD92AI30 geliefert

Heute ist es soweit. Der Neue ist da. Pünktlich um 08.30 Uhr stehen sie vor der Tür: Drei Monteure des Küchenstudios von BOSCH-Küblbeck mit zwei Autos! Der LKW mit hydraulischer Ladebühne transportiert das Kühlgerät, der Lieferwagen den Chef des Teams. Damit der Lkw so nah wie möglich an die Haustür fahren kann, habe ich das Wohnmobil vorübergehend auf dem eigentlichen Stellplatz geparkt.

31537EFF-DB96-4A73-8BAF-682B22A18556 „SBS Kühl-Gefrier-Kombination BOSCH KAD92AI30 geliefert“ weiterlesen

👁 Endkontrolle bei der Augenärztin 👁

Gestern hatte ich den vorläufig letzten Termin beim Augenarzt. Es wurden verschiedene Messungen und Tests durchgeführt sowie die Netzhaut mit Hilfe einer Computertomographie überprüft. Auch die Daten für eine Brille wurden ermittelt. Meine Augenchirurgin, Frau Dr. Gamringer, meinte aber, für eine Brille sei es vielleicht doch noch zu früh, zumal meine Sehkraft zwar geschwächt sei, aber immer noch das Autofahren und Zeitunglesen ohne Sehhilfe erlaube. … 👁 Endkontrolle bei der Augenärztin 👁 weiterlesen

Schiffe gucken an der Loreley

Nach einer angenehmen zweiten Nacht auf dem Stellplatz am N+B-Werk startete ich am Donnerstag Richtung Rhein. Ziel war der Campingplatz Loreleyblick in Sankt Goar an der Loreley, wo man besonders gut Schiffe gucken kann, Bevor ich einen Stellplatz einnahm, besuchte ich noch Lidl in Oberwesel, um mich mit Getränkenachschub zu versorgen. Überraschenderweise begleitete mich Sonnenschein.

„Schiffe gucken an der Loreley“ weiterlesen

Aschermittwoch: Werkstatttag in Polch

Ursprünglich waren zwei Tage für die Arbeiten in der Werkstatt eingeplant. Durch den Irrtum mit dem nicht verfügbaren Ersatzspoiler würde man das restliche Pensum an nur einem Tag schaffen. Es blieben die Instandsetzung der Blendschutzanlage, bzw. des labilen Unterbaus, die Geräuschbeseitigung am Hubbett und (neu festgestellt) die Neuabdichtung, -verblendung und -verfugung des Übergangs von der Frontmaske zur Karosserie einschließlich eines neuen Teerdichtbandes am Dach. Auf den für zwei Tage reservierten Leihwagen verzichtete ich, um für evtl. Rückfragen in der Nähe zu sein.   „Aschermittwoch: Werkstatttag in Polch“ weiterlesen

Zwei Etappen bis Polch zu N+B

Morgen am Aschermittwoch habe ich einen Werkstatttermin im Service-Center von Niesmann+Bischoff in Polch. Auf dem Plan standen ursprünglich die Erneuerung des Heckspoilers und die nachbessernde Instandsetzung des Sonnenblendschutzes vor der Frontscheibe. Aber es kommt etwas anders als gedacht.      „Zwei Etappen bis Polch zu N+B“ weiterlesen

Beginn eines neuen Lebensjahres — ohne Geburtstag

Die meisten Blogleser werden es wissen: Jedes Jahr Ende Februar beginnt für mich ein neues Lebensjahr, doch ich kann keinen Geburtstag feiern, denn der Jahrestag meiner Geburt, der 29. Februar, findet meistens schlichtweg nicht statt, bzw. nur alle vier Jahre. Als Schaltjahreskind darf ich 2020 wieder Geburtstag feiern: meinen 18. In den anderen Jahren beschränke ich mich seit meinem 15. Geburtstag auf ein Abendessen zum Jahrestag. Am 1. März betrachte ich das jeweilige Lebensjahr als vollendet und überstanden.   „Beginn eines neuen Lebensjahres — ohne Geburtstag“ weiterlesen

„Schüsselerlebnis“ mit anschließendem „Schlüsselerlebnis“ sowie u. a. neue LED-Begrenzungsleuchten am WoMo

Das war der letzte Donnerstag: Am Morgen zu Dr. Gamringer, anschließend zum Schlachtschüsselessen auf den Fahrenberg (Titelfoto) und nachmittags WoMo-Abholung bei der BayWa! Es gab neue Zahn- und Keilriemen, neue Kurbel-/Nockenwellen-Dichtungen, neues Kühlmittel für die Klimaanlage und neue LED-Begrenzungsleuchten am Heck. Aber der Reihe nach:   „„Schüsselerlebnis“ mit anschließendem „Schlüsselerlebnis“ sowie u. a. neue LED-Begrenzungsleuchten am WoMo“ weiterlesen

SBS-Kühlgefrierkombi: Nach nur acht Jahren irreparabel defekt!

Wegen des Heilungsprozesses nach meiner Augen-OP habe ich mich mit der Blogschreiberei zuletzt etwas zurückgehalten. Die vergangene Woche hatte für mich dennoch folgende Schwerpunkte: weiterer Heilungsprozess nach der Augenoperation, dritte Nachuntersuchung, Zahnriemenwechsel beim Ducato, Schlachtschüsselessen auf dem Fahrenberg, BR-Kultsendung „Fastnacht in Franken“ mit oberpfälzischer Beteiligung, Planung meines „Geburtstagsessens“ in Beilngries, erste Vorbereitungen auf die Fahrt nach Polch, Angebotseinholung bezüglich einer neuen Side by Side (SBS) Kühl-Gefrierkombination für die heimische Küche. Über diese Neubeschaffung will ich heute berichten.   „SBS-Kühlgefrierkombi: Nach nur acht Jahren irreparabel defekt!“ weiterlesen

„Grauer Star“ (Katarakt) operiert

Gestern war ich nun endlich dran zur Operation meines „Grauen Stars“ am linken Auge. Schon vor mehreren Jahren hatte der Augenarzt „beginnenden Grauen Star“ diagnostiziert. Während des letzten Jahres nun hatte sich mein Sehvermögen deutlich verschlechtert. Durch das linke Auge blickte ich wie durch Milchglas. Dadurch wurde meine räumliche Sicht insgesamt erheblich gestört.   „„Grauer Star“ (Katarakt) operiert“ weiterlesen

Schnee, Frost und tagsüber Sonne

Herrliches Winterwetter hat sich zum Wochenbeginn bei uns eingestellt, nachdem es am Sonntag den ganzen Tag und den größten Teil der Nacht geschneit hatte. Nur leicht, aber stetig! So ist eine prächtige Schneedecke entstanden, die allerdings in der Sonne leicht angetaut wird. Im Schatten hat es um -5°C. Dieses tolle Winterwetter mit wolkenlosem Himmel soll noch einige Tage anhalten, sagen die Wetterfrösche.   „Schnee, Frost und tagsüber Sonne“ weiterlesen