Rund um den Fahrerplatz

Gestern Nachmittag kamen die „Infotainment“-Geräte im Fahrerbereich wieder an ihren Platz. Ich hatte sie nach dem Unfall für die Dauer der Instandsetzung zum Teil entfernt.

Links vom Lenkrad befinden sich das iPad (zur Navigation mit der Navigon-App und mehr) und die Reifenkontrollanzeige TireMoni für Luftdruck und Reifentemperatur.

image
iPad und Reifen-Kontrollsystem (darüber)

Rechts, also in Armaturenbrettmitte, sind von oben nach unten das ORCA-Rundumkamerasystem von Camos, das Kombigerät für DVB-T und Navigation (ersatzweise) von VDO-Dayton und das Radio mit iPhone-Connection montiert.

image
ORCA-Monitor, DVB-T/Navi, Radio mit iPhone

Die auf dem Foto ganz unten sichtbaren beiden runden Druckmesser gehören zur Luftfederung an der Hinterachse, mit der ich auch Unebenheiten auf Stellplätzen ausgleiche.

image
Ventilator hinter dem Monitor

Zwei sehr leise USB-Lüfter befinden sich ebenfalls im Fahrerhaus: Der eine ist fest hinter dem ORCA-Monitor platziert und unterstützt bei Bedarf das Heizungs-/Lüftungsgebläse, damit die Frontscheibe auch bei ungünstigem Klima nicht beschlägt. Der andere Ventilator ist frei platzierbar. Er lässt sich am Fahrerfenster gut in die Führungsschiene des Kombirollos einklemmen und so dazu verwenden, Frischluft ins Fahrzeuginnere zu blasen oder auch warme Luft hinauszubefördern.

image
Ventilator nach Bedarf ans Fahrerfenster geklemmt (hinter Insektenschutzrollo)

3 Gedanken zu “Rund um den Fahrerplatz

    1. Das ist gar nicht nötig. Das Reifenkontrollsystem meldet sich, wenn was nicht stimmt. Das Navi gibt bekanntlich akustische Anweisungen. Das ORCA-System brauche ich nur beim Rangieren oder vielleicht mal zu einem Kontrollblick am Stellplatz bei Nacht. Der DVB-T TV ist während der Fahrt aus und stellt wie das integrierte Navi nur ein Ersatzgerät dar. Das Radio muss man auch nicht im Blick behalten, und das iPhone wird in erster Linie nur dort aufgeladen. Die Manometer brauche ich lediglich zur Druckkontrolle beim Nivellieren und vor dem Losfahren. Es ist also zu schaffen! Dennoch gebe ich zu: Ein bisschen technikverliebt bin ich schon. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s