Umrüstung auf LED-Heckleuchten am Wohnmobil

Wie angekündigt fuhr ich am Montagmorgen zum Austausch der herkömmlichen Rückleuchten mit stromhungrigen Glühlampen gegen moderne Voll-LED-Heckleuchten von HELLA in die BayWa-Werkstatt in Weiden.  

Ich bin im Nachhinein froh, nicht selbst Hand angelegt zu haben, denn die Ummontage stellt sich als aufwändiger heraus als gedacht und nimmt vier bis fünf Stunden in Anspruch. Hier die Hauptarbeitsschritte für einen Heckleuchtentausch!

2783445E-0BBF-4D38-A2CF-52E0404541E3
Gut erhaltene Fiat-Rückleuchten, aber etwas trübe Stromfresser! Hier mit montiertem Kupplungsfahrradträger!

Zuerst kam die linke Fahrzeugseite dran:

  • Serienmäßige mehrteilige Fiat Ducato Heckleuchte abschrauben, was nach 21 Jahren wegen einiger nicht rostfreier Schrauben gar nicht so einfach ist.

1132FCC9-5189-4FE0-A7F1-1A2F7298CF93.jpeg

  • Kabel vom Lampenträger entfernen. Zuvor notieren welche Leuchtenfunktion zu welcher Anschlusskabelfarbe gehört.

18C70918-1ABE-4269-AB6C-D552EC60DBAE.jpeg

  • Anschlussdose unter dem Fahrzeugboden (etwa in Fahrzeugmitte) öffnen und Kabelenden abstecken (nicht abgebildet).

DF0073C3-BB19-4D14-8939-37850E8BD871

  • Gesamten Kabelstrang entfernen, zumal das Kabelgewirr an der alten Leuchte nicht sehr professionell wirkt. Beispielsweise ist die dritte Bremsleuchte hier an der Lampenfassung des Bremslichts in der alten Rückleuchte angeklemmt.

22536DE6-8857-46B2-BEA6-04F12ABF126B

  • Löcher für die beiden Montagebolzen der neuen LED-Heckleuchte bohren.

5CA106FF-E373-487B-8F6A-83B6D402FBEC.jpeg

  • Die exakt passende einteilige LED-Leuchte mit den Bolzen durch die Montageöffnungen stecken. Bolzen verschrauben.

D59292C3-633F-4FA6-AD8A-59AE2E7E9564.jpeg

  • Das fest verschweißte Anschlusskabel der „Coluna“ zur Anschlussdose verlegen. Es hat zufällig genau die passende Länge (o. Abb.).
  • Die Kabelenden in der Dose entsprechend den Funktionen richtig anschließen. Dabei HELLA Steuergerät für LED Blinkleuchten beim Blinkerkabel zwischenschalten, damit der Blinker wegen der geringen Stromaufnahme nicht zu schnell taktet. (siehe auch Kommentar!)
AD4AD53C-59F3-4380-85A5-07E8221F1CBC.jpeg
LED-Blinkleuchten-Steuergerät
  • Funktionstest der fünf LED-Gruppen in der Leuchte: (von innen nach außen) Rückfahrscheinwerfer, Nebelschlussleuchte, Flächenrückleuchte mit integriertem Rückstrahler, Blinker, Bremslicht.
  • Funktionstest mit und ohne angesteckte Anhänger-, bzw. Fahrradträgerbeleuchtung.
B7641CF5-45A8-455C-8DEF-23079021663A
links neu, rechts alt

Es gibt ein Problem!

Alles funktionierte zunächst wunschgemäß. Nun musste die gleiche Prozedur auf der rechten Fahrzeugseite wiederholt werden. Beim Funktionstest machte sich aber hier ein Fehler bemerkbar: Die LEDs leuchteten deutlich schwächer als bei der linken Leuchte. Schließlich stellte sich heraus, dass eine 24V-Leuchte in der 12V-Verpackung geliefert worden war. Sehr ärgerlich! Der Werkstattmeister hängte sich gleich ans Telefon. Die Just-in-time-Lieferfirma Trost versprach, die richtige Heckleuchte am Dienstagmorgen zu liefern.

Man stellte mir einen BayWa Firmen-Pkw zur Verfügung, mit dem ich heimfahren konnte. Das WoMo blieb über Nacht in der Werkstatthalle, da ich ja keine vorschriftsmäßig funktionierende Heckbeleuchtung gehabt hätte.

Morgens um neun war ich mit dem Golf wieder bei der BayWa, und wir machten gleich mal mit der eben eingetroffenen 12V-Version der HELLA „Coluna“ einen „Trockentest“. Diese Heckleuchte funktionierte einwandfrei. Also wurde die 24V-Leuchte wieder deinstalliert und dafür die richtige 12V-Variante eingebaut. Gut, dass man als Pensionist zeitlich flexibel ist!😉

 

Was sind nun die Vorteile der HELLA „Coluna“ gegenüber den serienmäßigen Heckleuchten des Fiat Ducato 230 von 1997, die bei meinem FlairLIFE durchaus gut erhalten sind?

  • Wesentlich geringerer Stromverbrauch (knapp 85% Einsparung!)
  • erheblich heller, besser sichtbar, sicherer,
  • statt 1 Nebelschlussleuchte jetzt 2,
  • statt 1 Rückfahrscheinwerfer jetzt 2,
  • großes Flächenrücklicht,
  • wartungsfrei (nie mehr Glühlampenwechsel!),
  • wasserdicht gekapselt, für Hochdruckstrahler geeignet.

Die HELLA Voll-LED-Heckleuchte „Coluna“ hatte ich erstmals vor einigen Jahren auf dem HELLA-Stand am Caravan-Salon entdeckt. Es stellte sich heraus, dass sie zufällig exakt die gleichen Abmessungen besitzt wie die Original Fiat-Heckleuchte beim Modell 230, obwohl sie nicht dafür entwickelt worden war. Beim FlairLIFE hat N+B vorne wie hinten die Originalleuchten des Fiat Ducato verwendet. Also passte auch die „Coluna“ von HELLA. Der genannten Vorteile wegen entschloss ich mich heuer im Zuge verschiedener Maßnahmen zur Modernisierung meines FlairLIFE, die Heckleuchten „upgraden“ zu lassen, zumal das normale Glühlampen-Rücklicht vergleichsweise funzelig wirkte.

Im Internet findet man natürlich jede Menge LED-Rückleuchten, die weitaus billiger sind als die von HELLA, doch sind sie ohne Typprüfung nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen und besitzen auch nicht die passenden Abmessungen für den Einbauort an meinem WoMo. Ebenso fehlen meist weitere wesentliche Produktmerkmale.

C09F02E3-506C-4FA6-A9AA-6E866FF890BE
Das iPhone-Foto gibt leider das Rot des Rücklichts oder das Gelb der Begrenzungsleuchte überstrahlt und fast weiß wider.

Hier einige Angaben und Produktmerkmale aus dem HELLA-Prospekt (auszugsweise):

Alle Lichtfunktionen der Voll-LED-Heckleuchte (Schluss-, Brems-, Blink-, Nebelschluss- sowie Rückfahrleuchte) wurden ausschließlich in LED-Technologie realisiert. Das Schlusslicht, kombiniert mit dem Rückstrahler, wird über einen innovativen und zum Patent angemeldeten, flächigen LED-Lichtleiter erzeugt. Dieser weist eine besonders homogene Ausleuchtung auf. Dadurch ist die Schlusslichtfunktion im Dunkeln mit einer großen Fläche von rund 145 cm2 besonders gut sichtbar – für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

LEDs für optimales Signalbild

Optimale Lichtausbeute erreicht diese Leuchte durch die Kombination aus hochwertigen LEDs und Präzionsoptiken.
12 LEDs realisieren das Schlusslicht als Lichtvorhang, weitere je 6 LEDs für das Brems-, Blink-, Nebelschluss- und Rückfahrlicht.

Schutzklasse

Getestet nach IP 6K9K ist diese Leuchte geschützt gegen das Eindringen von Staub sowie Wasser bei dauerndem Untertauchen. Folglich hält sie auch der Hochdruckreinigung stand.

Überspannungsschutz

Der Überspannungsschutz stellt sicher, dass die Leuchte auch bei Spannungspitzen nach ISO 7637 nicht beschädigt wird.

Hohe Vibrationsfestigkeit

Geprüft nach HELLA Norm 67101 Klasse 7.2, ermöglicht den Einsatz auch im Bereich schwerer Baumaschinen.

Verpolschutz

Bei fehlerhafter Kontaktierung der Pole ist sichergestellt, dass die Leuchte keinen Schaden nimmt.

Extrem niedriger Energieverbrauch (1,8 – 3,8 W bei 12 V)

Durch die Kombination effizienter Leuchtdioden (LEDs) und Präzionsoptiken erreichen die HELLA Leuchten die gesetzlich vorgeschriebene Lichtverteilung mit bis zu 84,6 % weniger Leistung im Vergleich zu Glühampenleuchten!

Kein Leuchtmittelwechsel, keine Wartung und extrem lange Betriebsdauer

Durch den Einsatz von Automotive (AECQ) Qualitäts-LEDs und optimalem Thermomanagement wird eine Überhitzung der LEDs vermieden. Dieses Thermomanagement führt zu einer Maximiering der Lebensdauer auch bei widrigen Einsatzbedingungen.

CAD8B1BA-5D04-4D55-BB27-B52FCAA3DE53

 


Hier noch ein interessanter Link zum Thema Umrüstung auf LED-Rückleuchten: my-wohnmobilreisen.org 

75F42E94-CE00-4BF9-AA38-EF167DDE2F1C

Claus-Peter rüstet in diesem Blogbeitrag seinen 15-jährigen Flair selbst erfolgreich auf runde LED-Heckleuchten von JOKON um. Eine gelungene Modernisierung und Aufwertung!


 

9 Gedanken zu “Umrüstung auf LED-Heckleuchten am Wohnmobil

  1. Hallo, eine tolle Seite hast du. 😊 Es macht sehr viel Spaß die Beiträge zu lesen.
    Meine Freundin und ich sind gerade frisch als Blogger eingestiegen und versuchen uns noch am Schreiben. 🙃 Wir berichten von der ersten Entscheidung einen Camper zu kaufen, bis hin zu den Reisen die wir unternehmen.
    Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns auch folgen würdest. 😉
    Gerne können natürlich auch alle anderen Reisehungrigen vorbei schauen und uns folgen: https://campingliebe.blog
    Wir freuen uns auf auch. 😊

    1. Hallo Natascha und Gerrit, danke für die „Blumen“! Mein Blog ist übrigens auch noch nicht besonders alt. — Es wird gewiss nicht einfach, einen T3 nach euren Vorstellungen zu erhaschen. Viel Erfolg bei der Suche und ein glückliches Händchen beim Kauf!
      Meine „WoMo-Karriere“ hätte 1980 beinahe ähnlich mit einem neuen Westfalia Joker begonnen, doch dann kaufte ich für dasselbe Geld lieber ein FFB Wohnmobil wegen des größeren Platzangebotes. Die VW Bullis gefallen mir aber nach wie vor.
      Euren Blog nehme ich gerne in meine Linkliste und/oder mein Verzeichnis interessanter Blogs auf.

  2. Hallo Werner, gefällt mir sehr gut diese Hecckleuchten. Ich fahre einen Flair 6700 iTA Bj.2003 und da sind die Leuchten rund. Mich interessiert wie das Spezialrelais von Hella für die Heckleuchten funktioniert ?
    Bleibt das org. Blinkrelais erhalten.? Bei dem Fiat 244 ist das Blinkrelais nicht so einfach zu tauschen, es ist in einer Einheit integriert ist , Preis 300,-€ !?
    Viele Grüße Claus-Peter

    1. Hallo Claus-Peter,
      das Originalblinkrelais bleibt erhalten. Es wurde bei mir an der Elektrik nichts verändert. Je ein HELLA Blinkgeber wurde für jede Leuchte zusätzlich zwischengeschaltet. Bei mir Anschluss des Kabels von der LED-Leuchte wie zuvor von der Originalleuchte in Anschlussdose unter dem Fahrzeugboden. Nur eben zusammen mit den zusätzlichen Blinkgebern, die direkt bei der Anschlussdose montiert wurden (wasserdicht vergossen). Sie könnten auch bei der Leuchte montiert werden. Wir wollten aber das fest vergossene Kabel der „Coluna“ nicht auftrennen.
      Wie der HELLA-Blinkgeber genau funktioniert, kann ich allerdings auch nicht sagen. Der Mechaniker meinte, das sei ein Widerstand, der dem Originalblinkgeber einen höheren Stromverbrauch vorgaukelt als das bei LEDs der Fall sei. Der Originalblinkgeber würde sonst „denken“, die Glühlampe sei ausgefallen, was eine zu hohe Blinkfrequenz zur Folge hätte.
      Mein Ducato 230 aus 1997 ist ja noch ein „analoges“ Modell. Ob bei dir angesichts modernerer Elektronik alles genauso funktionieren würde, weiß ich nicht. Einfach mal den Fachmann fragen! Den zu finden, war zugegebenermaßen für mich nicht einfach. Niemand schien sich wirklich auszukennen. Ich wünsche dir Erfolg.

      Willst du auch umrüsten? Hast du schon passende LED-Leuchten im Auge?

      Gruß Werner

      1. Ja, ich möchte auch umrüsten. Festgelegt habe ich mich noch nicht auf den Leuchtentyp. Michael Tülp auf Facebook hat es beim Flair 1 schon gemacht. Die Leuchten vom Flair1 zu meinem Flair 2 sind gleich . Hast Du das Anschlusschema des „Blinkgebers“ ,(ich denke auch das es eher ein Wiederstand ist ) und die genaue Bestellbezeichnung ?
        Gruß Claus – Peter

      2. Hallo Claus-Peter,

        hier die genaue Artikelbezeichnung:
        HELLA LED Blinkleuchten-Steuergerät Nr. 5DS-357.030-001

        Das Gerät besitzt je ein blaues, rotes und schwarzes Kabel.
        Anschluss:
        blau = Eingang (vom Blinkgeber), rot = Ausgang (zur Blink-LED), schwarz = Masse

        Beste Grüße
        Werner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.